Abendroth (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Der Familienname Abendroth ist ein Herkunftsname zum Ortsnamen/Wohnname = "Ort des Sonnenuntergangs"

Varianten des Namens

  • de Abenrode (um 1250), Abendrott (um 1487), Aventroth (um 1498, Haltern am See).

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Abendroth (im Jahr 2002 insgesamt 732 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 50 Vorkommen pro Mio,
bis 100 Vorkommen pro Mio,
bis 150 Vorkommen pro Mio,
bis 200 Vorkommen pro Mio,
mehr als 200 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Abendroth (im Jahr 2002 insgesamt 732 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 15 Vorkommen,
bis 30 Vorkommen,
bis 45 Vorkommen,
bis 60 Vorkommen,
mehr als 60 Vorkommen

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

Literaturhinweise

Daten aus FOKO

In der Datenbank FOKO finden Sie zum Beispiel folgende Einträge zum Familiennamen Abendroth:

  1. Abendroth, katholisch, zwischen 1935 und 1985 in Merfeld, Nordrhein-Westfalen
  2. Abendroth, 1690 und später in Goslar, Niedersachsen
  3. Abendroth,
  4. Abendroth,
  5. Abendroth,
  6. Abendroth,
  7. Abendroth,
  8. Abendroth, lutherisch, zwischen 1738 und 1770 in Wolfen, Sachsen-Anhalt
  9. Abendroth, evangelisch, zwischen 1873 und 1873 in Verden /Aller, Niedersachsen
  10. Abendroth, evangelisch, zwischen 1824 und 1824 in Hamburg, Hamburg
  11. Abendroth, evangelisch, zwischen 1685 und 1760 in Waldenburg, Sachsen
  12. Abendroth, römisch-katholisch, zwischen 1871 und 1871 in Stolberg, Nordrhein-Westfalen
  13. Abendroth, römisch-katholisch, zwischen 1871 und 1871 in Stolberg, Nordrhein-Westfalen
  14. Abendroth, evangelisch, zwischen 1685 und 1760 in Waldenburg, Sachs, Sachsen
  15. Abendroth, evangelisch, 1660 und später in Sachsen, Sachsen
  16. Abendroth, evangelisch, zwischen 1655 und 1700 in Gersdorf b Hohenstein-Er, Sachsen
  17. Abendroth, evangelisch, 1730 und später in Lichtenstein, Sachs, Sachsen
  18. Abendroth, evangelisch, zwischen 1745 und 1768 in Oberlungwitz, Sachsen
  19. Abendroth, evangelisch, 1712 und später in Chursdorf b Rochlitz, Sachsen
  20. Abendroth, 1695 und später in Scheibenberg, Sachsen

Weitere Einträge und andere Schreibweisen können Sie hier abfragen: http://foko.genealogy.net


Metasuche

zum Familiennamen: Abendroth


Weblinks

Familienforscher

http://www.hofmann-ahnenforschung.de

Persönliche Werkzeuge