Bad Buchau

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Tübingen > Landkreis Biberach > Bad Buchau

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Information

Die Stadt Buchau gehörte zum Oberamt Riedlingen. 1938 wurde das Oberamt Riedlingen aufgelöst, die Stadt wurde zum Landkreis Saulgau eingegliedert. 1963 erhielt Buchau den Titel Bad und nennt sich seither Bad Buchau. Bei der Gemeindereform 1973 kam Bad Buchau zum Landkreis Biberach, dabei wurde eine bis dahin selbständige Gemeinde zu Bad Buchau eingemeindet.

Evangelische Kirchen

Kirchengemeinde Bad Buchau im GOV: object_1264034

Katholische Kirchen

Pfarrei Bad Buchau im GOV: object_267546

Genealogische Gesellschaften

Forschergruppe_Oberschwaben_e._V.


Genealogische Quellen

Staatliche Aufzeichnungen

Kommunales Standesamt ab 1. Januar 1876 / Stadtarchiv – Standesamt Bad Buchau

Kirchenbücher

Siehe Eintrag Buchau in Verzeichnis der württembergischen Kirchenbücher, Seite 35.

Katholische Kirchengemeinde Bad Buchau

Im Diözesanarchiv Rottenburg auf Microfiche einsehbar

Taufbücher ab 1659 / Ehebücher ab 1660 / Totenbücher ab 1666

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für den Landkreis Saulgau


Historische Quellen

Militär- und Kriegsquellen


Bibliografie

  • Literatursuche nach Buchau in der Landesbibliographie Baden-Württemberg online

Genealogische Bibliografie

  • [Selig, Theodor]: Die ältesten Juden in Buchau. In: Riedlinger Zeitung 1929, Nr. 224, 226, 238, 242, 249, 250
  • Weimann: Erinnerung an den israelitischen Friedhof zu Buchau. Deutsche Aufschriften von sämmtlichen (circa 500) Grabdenkmälern... nebst einer Geschichte und Zeichnung des Friedhofes... (Stuttgart, Dr. v. E. Rupfer 1879)

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Verschiedenes

nach dem Ort: Buchau

Weblinks

Offizielle Webseiten

Historische Webseiten

Weitere Webseiten


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BADHAUJN48TB
Name
  • Buchau (- 1963) (deu)
  • Bad Buchau (1963 -) (deu)
Typ
  • Stadt (- 1970)
  • Stadtteil (1971 -)
Postleitzahl
  • W7952 (- 1993-06-30)
  • 88422 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2953534
  • leobw:17062
  • GND:4008586-7
Karte
   

TK25: 7923

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Buchau (1803-04-26 - 1806-08-06) ( Herrschaft )

Bad Buchau (1971-01-01 -) ( Stadt )

Kappel, Buchau (St. Cornelius und Cyprianus) ( Pfarrei )

Biberach (1806-03-18 - 1808) ( Oberamt Kreis )

Schussenried, Bad Schussenried (- 1956-02-20) ( Kirchengemeinde )

Buchau (- 1803-03-07) ( Reichsstadt )

Bad Buchau (1956-02-21 -) ( Kirchengemeinde )

Saulgau (1938-10-01 - 1970-12-31) ( Landkreis )

Riedlingen (1808 - 1938-09-30) ( Oberamt Kreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hausee Wohnplatz object_1260862
Ottobeurer Hof Siedlung OTTHOFJN48TA
Welden Wüstung object_1260860
Henauhof Hof HENHOFJN48TB (1877 -)
Henauhof Hof HENHOFJN48TB (- 1860)
Bad Buchau (St. Cornelius und Cyprianus) Kirche STCHAUJN48TB


Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach (Regierungsbezirk Tübingen)

Städte: Bad Buchau | Bad Schussenried | Biberach an der Riß | Laupheim | Ochsenhausen | Riedlingen

Gemeinden: Achstetten | Alleshausen | Allmannsweiler | Altheim | Attenweiler | Berkheim | Betzenweiler | Burgrieden | Dettingen an der Iller | Dürmentingen | Dürnau | Eberhardzell | Erlenmoos | Erolzheim | Ertingen | Gutenzell‑Hürbel | Hochdorf | Ingoldingen | Kanzach | Kirchberg an der Iller | Kirchdorf an der Iller | Langenenslingen | Maselheim | Mietingen | Mittelbiberach | Moosburg | Oggelshausen | Rot an der Rot | Schemmerhofen | Schwendi | Seekirch | Steinhausen an der Rottum | Tannheim | Tiefenbach | Ummendorf | Unlingen | Uttenweiler | Wain | Warthausen

Persönliche Werkzeuge