Fuß-AR 10

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -- Portal:Militär -- Fußartillerie: 1806-1914 | 1914-1918
Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr. 10
1871 als Festungs-Artillerie-Regiment Nr. 15 errichtet.
I. (Hannoversches) Bataillon; II. (Kurhessisches) Bataillon
Dieses Artillerie-Regiment ist aus der Region Niedersachsen in der Provinz Hannover, und das 10. des Deutschen Reiches.
Die Fußartillerie war in Friedenszeiten als Regiment organisiert. Im Ersten Weltkrieg wurde die Fußartillerie anfangs bataillons-, später sogar nur batterieweise eingesetzt. Ganz selten kam es zu einem regimentsweisen Einsatz. Erst durch die Reorganisation unter Hindenburg und Ludendorff wurden die Einheiten wieder bataillonsweise eingesetzt.

Aus diesem Grund ist es für die Suche nach Angehörigen bei der Fußartillerie wichtig zu wissen bei welcher Batterie der Angehörige war. [1]

Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

19.5.1871

Garnison 1914

  • Straßburg i.E.

Übergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1914: XV. Armee-Korps / ( 4. Fuß-Artillerie-Brigade)

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [3] [4]

Formationsgeschichte

  • Laut AKO vom 19.5.1871 als Festungs-Artillerie-Regiment Nr. 15 errichtet aus der Hannoverschen Festungsart. Abtl. Nr.10 und der Hessischen Nr.11; das Rgt. bildet mit dem Feld-Artillerie-Rgt. Nr.15 die 15. Art. Brig.
  1. Die Hannoversche Abtl. war durch AKO vom 23.12.1867 zum 01.03.1868 errichtet aus 2. & 9./7 und 9. & 10./8: sie bildete mit dem Feld-Rgt. Nr.10 bis 1871 die 10. Art. Brig.
  2. Laut AKO 27.09.1866 wurde beim Festungsart. Rgt. Nr.4 eine 3. Abtl. gebildet aus 9. & 10./4, 7./5, 3./6 (wurden 1. bzw. 2. bis 4. Komp.). 01.03.1868: Die Abtl. wird als Hessische Festungsart. Abtl. Nr.11 vom Rgt. Nr.4 losgelöst und tritt zur 3. Art. Brig.
  • 1872: Der Brigadeverband mit dem Feld-Rgt. Nr.15 hört auf.
  • 11.09.1873: Das Bat. Nr.14 wird dem Rgt. attachiert (durch AKO vom 4.9.1888 scheidet das Bat. Nr.14 aus dem Verband; das Bat. Nr.13 wird dem Rgt. attachiert; 1.10.1901 scheidet auch dieses aus).
  • 01.04.1881: Abgabe der 5. Komp. an das Rgt. Nr.11.
  • 24.03.1881: Neue Bezeichnung: Fußartillerie-Regiment Nr. 10
  • 02.10.1893: Abgabe der 2. & 6. Komp. an das Rgt. Nr.14.
  • 01.10.1901: Abgabe der 2. Komp. an das Rgt. Nr.13.
  • 27.01.1902: Neue Bezeichnung: Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr. 10
  • 01.04.1902: Zugang der Bespannungs-Abtl. vom Train-Bat. Nr.15.

Standorte

  • I. Abteilung: 1867-1871: Minden und Hannover
  • II. Abteilung: 1868-1871: Erfurt
  • III. Abteilung; 1871-1873: Metz, Straßburg (1872/73 zwei Komp.: Okkupation in Frankreich)
  • seit 1873 : Straßburg i. E.

Benennung

Die Abteilungen führten auch nach ihrer Vereinigung zum Regiment ihre bisherigen Namen weiter, ihre Kompanien zählten jede für sich (von 1-4); das Rgt. erhielt den Namen Festungsart. Rgt. Nr.15.

  • 19.05.1871: Es wurde errichtet als Festungs-Artillerie-Regiment Nr. 15 aus der Hannoversches Festungs-Artillerie Abteilung Nr. 10 und der (Kur-)Hessischen Festungs-Artillerie Abteilung Nr. 11.
  • 18.08.1872: wurde in den bisherigen Benennungen "Festung" in "Fuss" geändert und "Abteilung" in "Batterie".
  • 06.01.1876 [5]: Die Bataillone erhalten die Bezeichnung I. (Hannoversches) und II. (Hessisches) Bateillon (die Komp. zählen 1-8).
  • 27.01.1902: Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr. 10 (mit Bezeichnung: I. (Hannoversches) und II. (Kurhessisches) Bat.)

Uniformen

  • Bunter-Rock (um 1900): brandenburger Ärmelaufschläge, weisse Schulterstücke mit roten Ziffern.

Uniformbilder des Fuß-AR 10

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1870/71 gegen Frankreich: Hannoverische Abtl.: Straßburg, Paris, Schlettstadt, Neibreisach, Mezieres und Hessische Abtl.: Metz, Bellevue, Franclonchamps, Soissons, Ladonchamps, St. Remy, Lessy, Verdun, Diedenhofen, La Fere, Montmedy, Mezieres, Peronne.
  • 1914/18:

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentschef:

  • ab, von - bis Regimentschef: Name

Regimentskommandeure:

  • von - 1913: Oberstleutnant Hüther <1919: GenMaj aD Patent: 6.11.1917 O>
  • 1913 - 1914: Oberstleutnant v. Hellfeld <Oberst aD, +29.11.1916>
  • 1914 - 1918: Major Dencker, Patent: 27.1.1915 R5r <1919: Oberstlt aD>

Literatur

  • Helmuth Wendlandt: "Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr. 10 im Weltkriege 1914-1918", 1935 Berlin: Freyhoff in Oranienburg.
  • Paul Bansi: "Niedersächsisches Fußartillerie-Regiment Nr 10." (Erinnerungsblätter deutscher Regimenter, Bd. 266), Oldenburg, Berlin 1928, Stalling, 176 Seiten: WLB Online-Buch.
  • H. Wendlandt: "Das 1. Hannoversche Bataillon d. Niedersachs. Fußartillerie-Regts Nr 10". 1922.
  • Hellmut Gießen: "Das 2. Kurhess. Bataillon d. Niedersachs. Fußartillerie-Regts Nr 10", 1924: WLB Online-Buch.
  • Hermann Wetzel: "Das 3. aktive Bataillon . Niedersachs. Fußartillerie-Regts Nr 10", Zusammenfassung d. 4 Einzelbde d. "Erinnerungsblatter dt. Regimenter": 12. 115. 266. 360; 1934.
  • Hugo Blümner, Werner Hambruch, Josef Wiesmann: "Die 2. Reserve-Batterie des Niedersächsischen Fußartillerie-Regiments Nr. 10", Erinnerungsblätter deutscher Regimenter, Bd.365, Oldenburg 1936, Stalling, 224 Seiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Qu.:Cron, Die Organisation des deutschen Heeres.
  2. OTRS-Ticket 2013030210000359 (lesbar nur für OTRS-Betreuer): Postkarte mit Regimentsstempel dieser Division. Hier ist die 10. Ersatz Division genannt.
  3. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  4. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. Verordnung Nr. 24, Benennung der Bataillone und Kompagnien des Fuß-Artillerie-Regiments Nr. 15 vom 06.01.1876.
Fuß-Artillerie bis 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -- Portal:Militär -- Fußartillerie: 1806-1914 | 1914-1918

Garde | G2 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Lehr-. Kgl. Bayer.: 1 | 2 | 3

zusätzliche Fußartillerie-Einheiten Erster Weltkrieg

Regimenter: G3 | - | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | Kgl. Bayer.: 4 | 5 | 6 | Reserve-: G1 | G2 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Kgl. Bayer.: 1 | 2 | 3 | Landwehr-: Borkum |


Bataillone: 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | - | 405 | 406 | 407 | Kgl. Bayer.: 4 | 5 | - | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | Reserve-: 12 | 19 | Kgl. Bayer.: 6 | Landwehr-: G1 | G2 | G3 | G4 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | Landsturm-: I | II | III | IV | V | VI | VII | VII.2 | VIII | VIII.2 | IX | X | XI | XII | XIII | - | XVII | XVIII | XIX | XX | Kgl.Bayer.: III.1 | III.2 |


mobile Ersatz-Bataillone: 1 | 2 | 5 | 6 | 21 | 26 | 27 | 28 | 1. Armee | 2. Armee | 5. Armee | HGr. Below | Kgl.Bayer.: 2 | 3 |


Kurze Marinen-Kanonen-Batterie: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | schwere Küstenmörser-Batterien: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |


Batterien 3 | 9 | 19 | 46 | 47 | 686 | 806 | 831 | 836 | 845 | 851 | 868 | 1016 |

Persönliche Werkzeuge