IR 29

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29
Dieses Regiment ist das 3. der Infanterie-Regimenter aus der Rheinprovinz, und das 29. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 05.12.1813
Denkmal auf dem Trierer Hauptfriedhof

Unterstellung 1820-1914

1820-1851:

1852-1914:

Garnison und Unterstellung 1914

  • Garnison: Trier

Das Regiment war 1914 (vor der Mobilmachung) unterstellt:


Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1]

Formationsgeschichte

  • Dezember 1813 wurden, nachdem das Napoleonsche Großherzogtum Berg von den Verbündeten in Besitz genommen war, unter preussischer Verwaltung aufgestellt: ein Grenadier-Bataillon, das 1. Bergische Inf. Regt. zu drei, das 2. Bergische zu zwei Btl., ein Btl. freiwillige Jäger, vier Eskadrone Husaren, eine Fuss- und eine Halbe reit. Batterie. Zur Aufstellung wurden die Reste der aufgelösten Grossherzogliche Bergischen Truppenteilen herangezogen (siehe dazu auch Inf.-Regt. Nr.28).
  • 1815: Die Bergischen Truppen werden endgültig in den Verband der preussischen Armee aufgenommen.
  • 25.03.1815: aus dem 2. Bergischen Inf.-Regt. wird 29. Infanterie-Regiment.
  • 07.05.1815: das Berg. Grenadier Bataillon wird als I. Btl. zugeteilt, das bisherige I. Btl. wird das Füsilier-Btl.
  • 1859: starke Abgabe an Mannschaft und Offizieren an das Inf.-Regt. Nr.68
  • 27.09.1866: 13. bis 15. Kompanie an Inf-Regt. Nr.88.
  • 01.04.1881: Abgabe der 9. Komp. an Inf.-Regt. Nr.130,
  • 01.04.1887: Abgabe der 5. Komp. an Füs.-Regt. Nr.40.
  • 01.10.1890: Abgabe der 7. Komp. an Inf.-Regt. Nr.145.
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-)Bataillons.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bataillons an Regt. Nr.161.
  • 1914: Dem III. Bataillon ist die Maschinengewehr-Abteilung Nr. 2 zugeteilt.
  • 02.08.1914 [1] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 06.08.1914: [3] : Auf Brigadebefehl wurde eine Radfahrer-Kompanie gebildet. Führer war Leutnant Heinz von Pflugk-Harttung.
  • 29.08.1916 [4]: Das Regiment gibt die 12. Kompanie an das Infanterie-Regiment Nr. 389 ab.
  • 09.08.1918 [4]: Das Regiment erhält das III. Bataillon des aufgelösten Infanterie-Regiments Nr. 364.
  • 10.09.1918 [5] [4]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 169.

Ersatztruppenteile [4]

Erster Weltkrieg

Standorte

Kaserne des Regiments in Trier, 1911
  • 1814: im Kriege und in Düsseldorf
  • 1815: Koblenz
  • 1816: Stab, I. Bataillon Koblenz, II. Btl. Ehrenbreitstein, Füsilier-Btl. Andernach.
  • 1817/18. Thionville (als Okkupation-Einheit in Frankreich).
  • 1818: St, I. Koblenz, II. Ehrenbreitstein, F. Jülich u. Düren.
  • 1819: St, I. Koblenz, II. Mainz, F. Jülich u. Düren.
  • 1820: St., I. Koblenz, II. Mainz, F. Aachen, Düren u. Saarlouis.
  • 1833-48: Koblenz u. Ehrenbreitstein, F. 1838 Trier.
  • 1839: Koblenz.
  • 1848: Köln.
  • 1848: St. Koblenz, Kreuznach, Aachen, Köln, I. Aachen u. Köln, II. Kreuznach, Mainz, Jülich, F. Köln u. in Baden.
  • 1850: Frankfurt/Main.
  • 1854: St., I., F. Trier, II. Saarlouis.
  • 1860: St., I., F. Trier, II. Luxemburg.
  • 1866: St., I. Trier, II. Simmern, F. Koblenz.
  • 1868: St., I., F. Koblenz, II. Simmern.
  • 1871: St., I. Koblenz, II. Diez, F. Trier.
  • 1877: Metz.
  • 1884: Trier.

Namensgebung

  • 05.12.1813: 2. Bergisches Infanterie-Regiment
  • 25.03.1815: 29. Infanterie-Regiment
  • 05.11.1816: 29. Infanterie-Regiment (3. Rheinisches)
  • 10.03.1823: 29. Infanterie-Regiment
  • 04.07.1860: 3. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 29
  • 27.01.1889: Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29

Uniformen

  • 09.02.1816: Uniformfarben [7]
Kragen Aufschläge Patte Schulterklappe Regimentsnummer
rot rot hellblau gelb rot
100 Jahre IR 29
  • Bunter-Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge, blaue Schulterstücke mit roten Ziffern, gelber Linien-Adler.

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1814 gegen Frankreich: Einschliessung von Mainz (als Bergisches Grenadier-Bataillon bzw. 2. Bergische Inf.-Rgt., im V. deutschen Bundeskorps).
  • 1815 gegen Frankreich: (als neugebildetes Regt. in der 3. Brig., I. Armeekorps) 15.6. Gossellies; 16.6. Ligny; 18.6. Belle-Alliance (Waterloo); 22.6. Avesnes; 27.6. Compiègne u. Crespy; 2.7. St. Cloud u. Meudon.
  • 1849: in Rheinpfalz und Baden (Füs.-Btl., 3. Div., I. Armeekorps) Gefechte bei Ubstadt, bei Michelbach.
  • 1866 gegen Österreich: (16. Inf.-Div., Elb-Armee) 28.6. Münchengrätz; 3.7. Königsgrätz.
  • 1870/71 gegen Frankreich: (16. Inf.-Div., VIII. Armeekorps) 15.8. Diedenhofen, 18.8. Gravelotte-St. Privat; 19.8.-27.10. Einschl. Metz, 27.11. Amiens o. II.; 4.12. Bosc le Hard u. Buchy, 23./24.12. an der Hallue; 27.12.-10.1. Belag. von Péronne; 31.12. Halle (F.), 17.1. Tincourt (II.), 19.1. St. Quentin.
  • 1914/18 siehe auch den Gefechtskalender der 16. Division.
Verluste: 3577 Gefallene [9]

Regimentschefs, -kommandeure

  • Regimentschef:
  • 1832-1852: Großherzog Leopold von Baden
Kommandeur des IR29 Oberstlt. Franz Heinrigs
  • Regimentskommandeur:
  • 1815 v. Hymmen
  • 1818 v. d. Osten-Sacken
  • 1828 v. Hüser
  • 1831 v. Hirschfeld
  • 1838 v. Uttenhofen
  • 1840 v. Taubenheim
  • 1844 Spillner
  • 1849 v. Kessel
  • 1854 v. Schmidt
  • 1857 Herwarth v. Bittenfeld
  • 1858 v. Glisczinski
  • 1861 Gr. zu Dohna
  • 1863 Bar. Schuler v. Senden
  • 1866 v. Rex
  • 1870 v. Blumröder
  • 1871 Bauer
  • 1874 v. Elern
  • 1878 v. Scherff
  • 1882 Dieckmann
  • 1886 Oesterley
  • 1889 v. Biebahn
  • 1892 Frhr. Marschall v. Bieberstein
  • 1894 Schmidt
  • 1897 Kleine
  • 1899 Liebmann
  • 1902 Scholz
  • 1904 v. Wyszecki
  • 1908 v. König
  • 1910 v. Ditfurth
  • 1912 v. Busse
  • 1913 v. Bödicker
  • 1913 v. Wurmb, v. Grolma
  • 1915 Storch
  • 1916 Heinrigs

Literatur

  1. Laubenthal, Heinrich (Musk. d. 3. Comp.): Tagebuch, Treis, 1870, Online, und Feldpostbriefe von ihm.
  2. Wellmann, Richard (Premierlieutenant und Regimentsadjutant), Das Offizier-Korps des Infanterie-Regiments von Horn (3. Rheinisches) No. 29 1815 - 1890 , Gedenkblätter im Auftrage des Regiments / zsgest. von Melchers, Premierlieutenant und Regimentsadjutant; Verlag Mittler, Berlin 1890; VIII, 417 S., 6 Bl., 1 Titelportrait, 1 Facsimile; Digitalisat in Dilibri Rheinland-Pfalz
  3. Wellmann, Richard (Hauptmann), Geschichte des Infanterie-Regiments von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29, Trier, 1894. (772 Seiten) Digitalisat der Google Buchsuche (tgARAAAAYAAJ)
  4. Weidner, Feodor, Kurzgefaßte Geschichte des Infanterie-Regiments von Horn Nr 29; unter Benutzung der von Hptm. Wellmann verfaßten Regiments-Geschichte i. Auftr. d. Regiments f. d. Unteroffiziere u. Mannschaften bearb. ; mit 12 Bildern ... sowie 5 Kartenskizzen; Digitalisat in Dilibri Rheinland-Pfalz
  5. N.N.: Das Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29, Erinnerungsblätter deutscher Regimenter. Truppenteile des ehem. preuß. Kontingents, Band 292, Oldenburg / Berlin 1929, Stalling.
  6. Melcher, Johannes Bernhard:Stammliste des Offizer-Korps des Infanterie-Regiments von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29, 1813-1901, Gedenkblatter im Auftrage des Regiments vervollständigt und fortgesetzt von Melchers, Trier, Verlagsbuchhandlung von J. Lintz, 1901, 542 Seiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Ernst Adolph: Das Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 68 (Erinnerungsblätter deutscher Regimenter, Band 240), Oldenburg [u.a.] : Stalling 1929. 5 Bildtafeln, 214 Seiten
  3. Wellmann, Mit der Trierer-Infanterie-Brigade im Bewegungskrieg
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  5. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  6. Kriegsministerium vom 28.01.1915
  7. Kabinettsorder vom 09.02.1816 - MW 1816-01-001
  8. Reglement über die Bekleidung und Ausrüstung der Truppen im Frieden vom 30.04.1868; Preußisches Kriegsministerium
  9. Qu.: Denkmal auf dem Hauptfriedhof in Trier
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge