MyHeritage

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von My Heritage)
Wechseln zu: Navigation, Suche

MyHeritage ist ein kommerzieller Genealogieanbieter aus Israel mit, nach eigenen Angaben, 104 Millionen Nutzern (Oktober 2019). [1]

Inhaltsverzeichnis

Kosten

Bei der kostenlosen "Basic-Mitgliedschaft" ist der Umfang der Stammbäume auf 250 Personen begrenzt und die "Smart Matching"-Funktion, also die Vermittlung von Daten anderer Nutzer zu den selben Personen, ist nur eingeschränkt nutzbar. MyHeritage bietet mit "Premium", "Premium-Plus" und "Komplett" mehr Speicherplatz und erweiterten Funktionen an.

Die aktuellen Preise sind hier zu finden: https://www.myheritage.de/pricing

Es gilt zu beachten, dass auch "Premium-Plus-"Abonnenten für den Zugriff auf "RecordMatches", d.h. Daten aus historischen Quellen wie FamilySearch oder den Badischen Standesbüchern, die auf den jeweiligen Webseiten kostenlos zugänglich sind, noch ein zusätzliches Datenabo brauchen. Das ist eine Besonderheit von MyHeritage.

Bestände und Sammlungen

Kirchenbücher und Standesamtsunterlagen bietet MyHeritage nicht. Historische Daten beschränken sich auf Volkszählungen, Passagierlisten, Zeitungen, Bücher u.a. Publikationen und diverse Verzeichnisse, sowie Grundstücks- und Testamentsdaten; das meiste stammt aus den USA und in Europa aus Großbritannien, kaum etwas aus Deutschland. Eine vollständige Liste findet man im Menü über "Forschung - Sammlungskatalog".

Suche

Über den Menüpunkt "Forschung" kommt man zur Suche. Wählt man eine der Unterkategorien aus, werden rechts neben dem Suchformular die jeweiligen Bestände angezeigt.


Kontoverwaltung, Privatsphäre

Über den Menüpunkt mit dem eigenen Namen oben rechts ruft man die Kontoverwaltung ("Account Center") auf.

Über den Menüpunkt "Privatsphäre" stellt man die Sichtbarkeit der eigenen Person und Daten und ggf. die Nutzung von DNA-Daten ein.

Über "Allgemein - Verwaltung" erreicht man den Menüpunkt zum Löschen der Seite mit allen Daten.

Uner dem Menüpunkt "Genealogie" findet man Einstellungen für die Namen verheirateter Frauen; leider verwendet MyHeritage den Ehenamen als Standard, üblich in der Genealogie ist die letzte Option, die Verwendung des Mädchennamens (da dieser die einzige Konstante ist, auch bei mehreren Ehen). Im Menü "Genealogie" kann man auch verschiedene Informationstexte zur Familienforschung für Besucher eingeben.

Familienseite

Ausgangspunkt für die Arbeit in MyHeritage ist die Familienseite, benannt nach dem Muster "Familienname Web Site". Hier findet man Informationen über die letzten eigenen Aktivitäten, kann die Stammbäume aufrufen u.v.m. Man kann andere MyHeritage-Nutzer einladen, als "Mitglieder" an dieser Seite mitzuarbeiten, d.h. die genealogischen Daten zu bearbeiten. Die entsprechenden Funktionen findet man über den Menüpunkt "Startseite". Die Seite lässt sich individuell gestalten (Kontoverwaltung, s.o.).

Stammbaumverwaltung

Man kann mehrere "Familienstammbäume" parallel über die Familienseite (Startseite des persönlichen Bereichs) verwalten. Die Daten dafür kann man als GEDCOM-Datei hochladen, direkt eingeben oder mittels Family Tree Builder verwalten.

Um genealogische Daten direkt auf MyHeritage einzugeben, startet man mit einer beliebigen Person; standardmäßig geschieht das in der Familienansicht.

Für die genealogischen Daten stehen vier Ansichten zur Verfügung, in denen man die Personen auch jeweils bearbeiten oder das Profil, also das ausführliche Datenblatt einer Person aufrufen kann:

  • Familienansicht: Generationenabfolge von unten nach oben, farbige Kästchen, Zoomfaktor einstellbar; diese Ansicht wird bei großem Personenbestand unübersichtlich, weil einzelne Familienzweige weit voneinander entfernt stehen.
  • Ahnentafelansicht: Generationenabfolge von links nach rechts, die älteren Generationen rechts in kleineren Kästchen mit weniger Informationen.
  • Fächeransicht
  • Listenansicht: sortierbar nach Familiennamen, Geburtsorten, Sterbeorten.

In allen Ansichten werden mit einem braunen Symbol "Record Matches" (historische Dokumente, oft FamilySearch oder Webtrees), mit einem grünen Symbol "Smart Matches" (Daten anderer Nutzer) gekennzeichnet.

In allen Ansichten kann man eine Person anklicken um sie zu bearbeiten.

In der Stammbaumansicht kann man dann auf das "+" am unteren Rand des Kästchens einer Person klicken, um eine/n Verwandte/n einzugeben; es erscheint die Auswahl Partner, Sohn, Tochter, Schwester, Vater etc. Klickt man auf das Stift-Symbol im Personen-Kästchen, erscheint ein Popup-Dateneingabe-Fenster zur "Schnellanpassung" von Daten. Parallel dazu erscheint am linken Rand der Übersicht ein Fenster für die zuletzt bearbeitete Person oder Startperson, das man durch Klick auf das jeweilige Kästchen aufruft. Über dieses Fenster kann man das komplette "Profil" mit mehr und detaillierteren Eingabefeldern aufrufen.

In den anderen Ansichten kann man über das Stift-Symbol die Schnellanpassung, über einen Klick auf die Person selbst die Kurzfassung des Profils und von dort das komplette Profil aufrufen.

Wer seine auf MyHeritage eingebenen Daten als GEDCOM-Datei herunterladen möchte, wählt im Menü "Stammbaum - Stammbäume verwalten" und wählt "GEDCOM exportieren". Außerdem gibt es den Menüpunkt Dort "Herunterladen der Orginal-Gedcomdatei" um die Datei herunterzuladen, die man einst hochgeladen hat.

Hier kann man den Stammbaum auch löschen. Aber: Wenn andere Nutzern Daten übernommen haben, diese sich also in anderen MyHeritage-Stammbäumen befinden, bleiben sie dort.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Familienseite zu löschen: "Meine Privatsphäre - Allgemein - Meine Familienseite löschen".

Wenn man nur das Abo beendet, hat das keinen Einfluss auf die gespeicherten Daten.

MyHeritage DNA

MyHeritage, vor Ancestry, der erste Anbieter für genealogische DNA-Analysen in Deutschland. "MyHeritage DNA" gibt es seit 2016.

Es gibt zwei Wege, um mittels DNA-Genealogie auf MyHeritage nach gemeinsamen Vorfahren mit anderen Nutzern zu suchen. Entweder man erwirbt ein MyHeritage-DNA-Analyse-Kit, oder man lädt die Rohdaten der Analyse eines anderen Anbieters hoch.

Die DNA-Probenahme bei MyHertiage erfolgt als Wangen-Abstrich mit einem Wattestäbchen, das im Analyse-Kit enthalten ist.

Eine bebilderte Anleitung hat Tanja Bals auf Ihrer Homepage veröffentlicht.

DNA-Rohdaten herunterladen oder hochladen

Bei MyHeritage kann man DNA-Analysen von Ancestry, FamilyTreeDNA und 23andMe hochladen. Den entsprechenden Menüpunkt findet man im Menü "DNA". Allerdings funktioniert das Hochladen nicht mit allen Browsern - z.B. nicht mit Firefox. Nach dem Hochladen dauert es etwas, bis man Ergebnisse (Matches) bekommt. Diese werden auch ständig weiter um Datenauswertungen und neue Matches ergänzt.

Umgekehrt kann man die DNA-Rohdaten einer MyHeritage-DNA-Analyse bei einigen anderen Anbietern hochladen: FamilyTreeDNA, LivingDNA und GedMatch. Dazu ruft man den Menüpunkt "DNA-Kits verwalten" im Menü DNA auf. Weitere Erläuterungen dazu findet man auf der Homepage von Tanja Bals.

Liste der DNA Matches

Die Liste von MyHeritage-Nutzern, für die eine genetische Verwandtschaft ermittelt wurde, ruft man über den entsprechenden Menüpunkt auf. Man kann sie nach verschiedenen Kriterien filtern und sortieren.

Folgende Filter werden angeboten:

  • Stammbaumdetails:
    • "Theory of Family Relativity": eine Berechnung des Algorithmus zu möglichen Verwandtschaftsverhältnissen (nähere Erläuterung über die Hilfeseite)
    • Smart Matches: (vermutete) gemeinsame Vorfahren aufgrund der jeweiligen MyHeritage-Ahnentafeln, s.o.;
    • gemeinsame Nachnamen: dies sind nur die Namen und nicht unbedingt tatsächliche gemeinsame Vorfahren;
    • "Platz geteilt": falsche Übersetzung von "shared places", d.h. im eigenen und dem Stammbaum des anderen Nutzers kommen die selben Orte vor; dies kann aber auch nur die Angabe "Deutschland" sein.
    • Stammbaum: alle Nutzer, die auch einen MyHertiage-Stammbaum haben; hier tauchen aber auch Nutzer auf, die dort nur eine Person eingegeben haben.
  • Beziehungen: alle oder entfernte Verwandte
  • Orte: alle oder Auswahl eines Landes
  • Ethnizitäten: alle oder eine ausgewählte

Für jedes Match findet man außer Name und ungefähres Alter der getesteten Person sowie ggf. wer diese DNA-Analyse verwaltet folgende Angaben:

  • ggf. "erscheint in einem Stammbaum mit ... Personen" - dies erlaubt auf den ersten Blick eine Einschätzung, ob man genealogische Daten findet; wenn man die entsprechenden Filter zuschaltet, stehen dort z.B. auch gemeinsame Nachnamen
  • voraussichtliche Verwandtschaft - ein Klick auf das "?" zeigt die Verwandtschaft grafisch;
  • Qualität des DNA-Matches: Angaben zur Gesamtmenge gemeinsamer DNA, Anzahl der Segmente, größtes Segment - ein Klick auf das "?" zeigt dazu jeweils kurze Erläuterungen.

Der Klick auf das Notiz-Symbol ganz rechts öffnet eine Textfläche für Notizen; ist eine Notiz hinterlegt, wird das Symbol hell.

Man kann die Liste - mit oder ohne zugeschaltete Filter - nach verschiedenen Kriterien sortieren, so dass z.B. die neuesten oder die mit der meisten gemeinsamen DNA oben stehen.

Berichte in der COMPUTERGENEALOGIE

Die COMPUTERGENEALOGIE hat mehrfach über MyHeritage berichtet, zuletzt in Heft 1/2016 im Rahmen der Datenbanknutzer-Umfrage sowie 2/2019 über die Zusatzkosten für eigentlich kostenlos zugängliche Daten (s.o.). Sie finden alle Artikel über das Register der COMPUTERGENEALOGIE.

Softwareprodukte

Internetseiten


  1. https://www.myheritage.de/about-myheritage/
Persönliche Werkzeuge