Nicodemus von Podbielski

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicodemus von Podbielski (*1776 Polen †20.07.1844 Paderborn)

Militärischer Werdegang

  • 1798 in das Regiment Bosniaken eingetreten
  • 1813 Cornet im Regiment Towarzycz
  • 1805 Sec.-Leutnant
  • 1813 Premier-Leutnant und Stabs-Rittmeister
  • 1814 wirklicher Rittmeister im Westpreussischen Ulanen-Regiment
  • 1815 zum 4. Ulanen-Regiment versetzt
  • 1822 Major und etatsmäßiger Stabs-Offizier
  • 1835 Kommandeur des Thüringischen Ulanen Regiments Nr. 6
  • 1837 Ob.-Leutnant
  • 1839 Oberst
  • 1842 als General-Major mit Pension den Abschied bewilligt

Feldzüge

  • 1807, 1813, 1814
  • Schlachten: Eylau, Heilsberg, Lützen, Bautzen, Großbeeren, Dennewitz, Leipzig
  • Gefechte: Borna, Glienecke, Lille, Coissons

Literatur

  • Heinrich Bothe und Carl von Klatte: Geschichte des Thüringischen Ulanen-Regiments Nr. 6, Verlag von Paul Leist, Berlin 1890, Seite 384
UR 6 Regimentskommandeure des Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6

v. Lützow | v. Schmidt | v. Szerdahely | v. Waldow | v. Podbielski | v. Stülpnagel | Chorus | Collins | v. Kotze | v. Goltz | v. Langermann u. Erlenkamp | v. Knobloch | Zimmermann | v. Schoenfeldt | v. Boehm | v. Wenden |

Persönliche Werkzeuge