Verein für Computergenealogie e.V.

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Namen "Verein zur Förderung EDV-gestützter familienkundlicher Forschungen e.V." wurde am 26. Oktober 1989 in Dortmund der gemeinnützige, überregional tätige Verein gegründet.

Aus diesen Anfängen entstand der "Verein für Computergenealogie e.V.", eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichtes Lünen Nr. 470.

Mit über 4000 Mitgliedern (Stand: Februar 2021) ist der CompGen -Verein heute die größte genealogische Vereinigung in Deutschland.

Wichtige Adressen

30 Jahre CompGen in Halle (Saale)

Die geplante Veranstaltung ist coronabedingt verschoben worden.

Wir werden versuchen, große Teile des bisherigen Programms wieder aufzustellen und vielleicht auch mit aktuellen Programmpunkten zu ergänzen.

"Das zugängliche Archiv: Geschichtliche Familienforschung als digitale Bürgerwissenschaft"

Im Oktober 2019 bestand der Verein 30 Jahre. Grund genug, dieses Jubiläum ordentlich zu feiern!

Mit uns gemeinsam feiern noch 2 weitere Jubilare:

  • 10 Jahre besteht MATRICULA - ein konfessionsübergreifendes Portal für Kirchenbücher und Matriken aus dem mitteleuropäischen Raum.
  • 5 Jahre besteht ARCHION - ein Webportal, das digitalisierte Kirchenbücher aus evangelischen, deutschen Kirchenarchiven bereitstellt.


Alle Einzelheiten rund um das Festwochenende sowie auch das umfangreiche Veranstaltungsprogramm finden sich dann wieder auf der CompGen-Webseite:

https://www.compgen.de/das-zugaengliche-archiv/


30 Jahre COMPGEN 10 Jahre MATRICULA 5 Jahre ARCHION

Persönliche Werkzeuge