Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)/111

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)
Inhalt
Ev.-Luth. Pfarren beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z
GenWiki E-Book
<<<Vorherige Seite
[110]
Nächste Seite>>>
[112]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.

Abkürzungen der Ephorien:
A. = Annaberg, Au. = Auerbach, B. = Borna, Ch. I. = Chemnitz I., Ch. II. = Chemnitz II., Di. = Dippoldiswalde, Dr. I. =  Dresden I., Dr. II. = Dresden II., F.  = Freiberg, Gl. = Glauchau, Gr. =  Grimma, Gh. = Großenhain, Lg. = Leisnig, Lp. I. = Leipzig I., Lp. II. = Leipzig II., Mg. = Marienberg, Mn. = Meißen, O. = Oschatz, Oe. = Oelsnitz/Vogtl., OL. = Oberlausitz, Pi. = Pirna, Pl. = Plauen, Rg. = Radeberg, Rtz. = Rochlitz, Sch. = Schwarzenberg, St. = Stollberg, W. = Werdau, Z. = Zwickau.


Parochie Ephorie Taufregister Trauregister Totenregister
Gröba[1] Gh. 1623 1621 1621 Beicht- und Kommunikantenregister s. 1718, Kirchrechn. s. 1786
Gröbern Mn. 1644 1644 1644 Kirchrechn. s. 1730, Chronik s. 1688
Gröditz[2] Gh.
Gröditz[3] OL. 1717 1717 1717 Kirchrechn. s. 1786
Groitzsch[4] B. 1600
Lücke: Nov.-Dez. 1637
1602 1601 Matrikeln s. 1533, Kirchrechn. s. 1612
Grossbardau[5] Gr. 1648
Lücke: 1732-98
1641
Lücken: 1653-76, 1737-98
1677
Lücke: 1725-98
Kirchrechn. s. 1795
Grossböhla[6] O. 1564 1564 1564 Kirchrechn. s. 1630
Grossbothen[7] Gr. 1636
16. März
1637
31. Dezbr.
1637
27. Febr.
Beicht- und Kommunikantenregister s. 1709
Grossbuch[8] Gr. 1645 1645 1647 Kirchrechn. s. 1609
Grossdalzig[9] Lp. II. 1594 1594 1594 Kirchrechn. s. 1609 mit Lücken, Beicht- und Kommunikantenregister s. 1742

  1. Wahrscheinlich begann auch das Taufregister 1621.
  2. Führt keine besonderen Kirchenbücher, die kirchlichen Handlungen werden in den Kirchenbüchern von Frauenhain gebucht.
  3. 1717-1827 fortlaufende chronikalische Nachrichten über die Gemeinde.
  4. Chronikalische Notizen.
  5. Der Pfarrhausbrand 1799 vernichtete die Kirchenbücher fast ganz, Ersatz für 1750-99 durch nachträgliche Niederschriften.
  6. Die Nachrichten 1564-79 beruhen auf alter Abschrift von 1580.
  7. Ältere Kirchenbücher sind durch Brand vernichtet worden. Die Kirchenbücher 1626-35 hat der Pfarrer aus seinen Kalendern später rekonstruiert. Nachrichten über den Einbruch des Lips Tullian im Pfarrhause, Plünderungen im dreissigjährigen Kriege u.s.w.
  8. Im Kirchenbuch ein Bettlerlied aus dem Hungerjahr 1771-72.
  9. Chronikalische Notizen zugleich für die Filialen s. 1637 nicht im Kirchenbuch, sondern als besonderes Buch im Pfarrarchiv.
Persönliche Werkzeuge