Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)/185

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)
Inhalt
Ev.-Luth. Pfarren beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z
GenWiki E-Book
<<<Vorherige Seite
[184]
Nächste Seite>>>
[186]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.

Abkürzungen der Ephorien:
A. = Annaberg, Au. = Auerbach, B. = Borna, Ch. I. = Chemnitz I., Ch. II. = Chemnitz II., Di. = Dippoldiswalde, Dr. I. =  Dresden I., Dr. II. = Dresden II., F.  = Freiberg, Gl. = Glauchau, Gr. =  Grimma, Gh. = Großenhain, Lg. = Leisnig, Lp. I. = Leipzig I., Lp. II. = Leipzig II., Mg. = Marienberg, Mn. = Meißen, O. = Oschatz, Oe. = Oelsnitz/Vogtl., OL. = Oberlausitz, Pi. = Pirna, Pl. = Plauen, Rg. = Radeberg, Rtz. = Rochlitz, Sch. = Schwarzenberg, St. = Stollberg, W. = Werdau, Z. = Zwickau.


Parochie Ephorie Taufregister Trauregister Totenregister
Seifersbach[1] Rtz. 1564 1564 1564 Kirchrechn. s. 1560
Seifersdorf[2] Di. 1571 1625 1569
Seifersdorf[3] Lg. 1696 1696 1696 Kirchrechn. s. 1758
Seifersdorf[4] Rg. 1565
Lücke: 1583-1606
1582
Lücke: 1607
1557
Lücke: 1584-1606
Kirchrechn. s. 1590
Seifertshain[5] Gr. 1617 1630 1617 Kirchrechn. s. 1707, Beicht- und Kommunikantenregister s. 1787
Seiffen 1833 F. 1833 1833 1833 Kirchrechn. s. 1776
Seifhennersdorf[6] OL. 1613 1616 1613 Beicht- und Kommunikantenregister s. 1616, Kirchrechn. s. 1700 mit Lücken
Seitendorf[7] 1881 OL. 1881 1881 1881
Sellerhausen (Leipzig-S.) 1892 Lp. II. 1890 1890 1890
Seusslitz[8] Gh. 1658
Lücken: 1691, 1700-01
1658
Lücken: 1691, 1700-01
1658
Lücken: 1691, 1700-01
Kirchrechn. s. 1583 mit Lücken
Siebenlehn[9] Mn. 1701 1701 1701 Kirchrechn. s. 1644

  1. Ein Duplikat 1774-96 vorhanden.
  2. 1631-33 Andeutungen über die Pest.
  3. Ältere Kirchenbücher beim Pfarrbrande in Gersdorf vernichtet.
  4. Im Pfarrarchiv ein Aktenstück „Historische Nachrichten über Kirche Pfarre und Schule“ mit wertvollen Urkunden und Mitteilungen seit 1598.
  5. Die ältesten Kirchenbücher sind in alte Pergamenthandschriften (Kloster Eicha ?) gebunden.
  6. 1617 Beschreibung der Hungersnot in der Gemeinde. Vgl. Kind, Geschichte von S. 1893.
  7. Die früheren Tauf-, Trau- und Totenregister für die evang.-luth. Bewohner von S. sind in den katholischen Kirchenbüchern von S. mitenhalten.
  8. Das älteste Kirchenbuch begann 1581, das zweitälteste 1619. Beide sind verloren. Chronikalische Notizen, z.B. 1745 Durchzug der Preussen, 1813 Scharmützel zwischen Franzosen und Kosaken bei Merschwitz.
  9. Die älteren Kirchenbücher wahrscheinlich durch Brand 1764 verloren.
Persönliche Werkzeuge