Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)/186

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen (1901)
Inhalt
Ev.-Luth. Pfarren beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z
GenWiki E-Book
<<<Vorherige Seite
[185]
Nächste Seite>>>
[187]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.

Abkürzungen der Ephorien:
A. = Annaberg, Au. = Auerbach, B. = Borna, Ch. I. = Chemnitz I., Ch. II. = Chemnitz II., Di. = Dippoldiswalde, Dr. I. =  Dresden I., Dr. II. = Dresden II., F.  = Freiberg, Gl. = Glauchau, Gr. =  Grimma, Gh. = Großenhain, Lg. = Leisnig, Lp. I. = Leipzig I., Lp. II. = Leipzig II., Mg. = Marienberg, Mn. = Meißen, O. = Oschatz, Oe. = Oelsnitz/Vogtl., OL. = Oberlausitz, Pi. = Pirna, Pl. = Plauen, Rg. = Radeberg, Rtz. = Rochlitz, Sch. = Schwarzenberg, St. = Stollberg, W. = Werdau, Z. = Zwickau.


Parochie Ephorie Taufregister Trauregister Totenregister
Simselwitz[1] Lg. 1669 1674 1672 Ständeregister s. 1674, Beicht- und Kommunikantenregister s. 1795, Kirchrechn. s. 1768
Sitten[2] Lg. 1601 1601 1601 Kirchrechn. s. 1608, Chronik der Parochie
Skassa Gh. 1595 1595 1595 Kirchrechn. s. 1656
Skässchen Gh. 1620
Lücke: Remin. bis Johanni 1637
1620
Lücke: Remin. bis Johanni 1637
1620
Lücke: Remin. bis Johanni 1637[3]
Kirchrechn. s. 1768
Sohland a. d. Spree OL. 1659 1688
Juli
1689 Kirchrechn. s. 1752 mit Lücken
Sohland[4] a. Rothstein OL. 1644 1773 1750
Sommerfeld[5] Lp. II. 1578 1578 1578 Kirchrech. s. 1775
Somsdorf[6] Dr. II. 1606
15. April,
Lücken: 1649-52, 1654-56,
lückenhaft: 1748
1603
9. n. Tr.
1603
19. Juni,
Lücke: 1656
lückenhaft: 1643, 1644, 1657
Kirchrechn. s. 1628, Ständeregister s. 1721, Alte Einwohnerverzeichnisse
Sonnenstein
Kgl. Heilanstalt
1811
9. Aug.
1811
13. Nov.
1811
28. Juli
Sora[7] Mn. 1850 1850 1850 Kirchrechn. s. 1723 mit Lücken

  1. Ältere Kirchenbücher 1682 beim Brand der Pfarre vernichtet. Notiz über die Schlacht bei Kesselsdorf 1745.
  2. 1634 und 1637 Beschreibung der Verwüstung im 30jährigen Kriege.
  3. „Wegen des verfluchten Kriegswesens ist nichts aufgezeichnet worden“.
  4. Taufregister 1750-99 beim Pfarrbrand 1802 verloren und mangelhaft ergänzt.
  5. Seit 1578 sind Tauf-, Trau- und Todesnachrichten in einem Buche durcheinander geschrieben; erst 1800 beginnt gesonderte Kirchenbuchführung. Ob von 1578-1799 Lücken vorhanden sind, lässt sich nicht kontrollieren.
  6. Spärliche Notizen über den 30jährigen, 7jährigen Krieg und 1813.
  7. Die älteren Register im Kirchenbuche von Limbach, von dem S. 1850 getrennt wurde.
Persönliche Werkzeuge