Eugen Oskar Kossmann

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugen Oskar Kossmann wurde 1904 in Ruda-Bugaj bei Lodz in Polen geboren. Erste Veröffentlichungen zur Geschichte des Lodzer Raumes erschienen bereits 1924 in Lodzer Zeitungen. Er absolvierte sein Geographiestudium in Warschau. 1932 reichte er seine Dissertation Lodz: eine historisch-geographische Analyse an der Universität Krakau ein und promovierte noch im gleichen Jahr. 1934 gab er ein heimatkundliches Schulbuch in polnischer Sprache heraus, das an jüdischen und polnischen Schulen verwendet wurde. 1936 ging er nach Berlin, um dort als Wissenschaftler im Staatsarchiv in Berlin-Dahlem zu arbeiten. Nach 1945 arbeitete er als Diplomat der Bundesrepublik Deutschland in verschiedenen europäischen Ländern. Im Februar 1998 starb Oskar Kossmann.

Veröffentlichungen:

Hierin auch ein Verzeichnis seiner Veröffentlichungen bis 1993 auf S. 429-435.
Persönliche Werkzeuge