Excel/XDate

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

XDate ist ein kleines, sogenanntes Add-In, das es ermöglicht, in Excel Daten, die älter sind als 1900, zu verarbeiten. Datumsangaben werden relativ zum Jahre 1900 bzw. 1904 gespeichert. Daten vor 1900 sind also negativ. In open-office kann ein Datum vor 1900 problemlos eingegeben und verarbeitet werden.

Den Download und eine englischsprachige Anleitung bekommt man hier
http://spreadsheetpage.com/index.php/file/extended_date_functions_xdate/

Wenn man nun aus der EXCEL-internen Speicherung eines Datums wieder ein Datum machen will, das im "normalen" Format lesbar ist, dann geht das so: Angenommen, das EXCEL-Datum steht in Zelle B1. Dann schreibt man in die Zelle, in der das richtig formatierte Datum stehen soll, folgende Formel:

=XDATEDAY(B1)&"."&XDATEMONTH(B1)&"."&XDATEYEAR(B1)

Die Zelle sollte weiter als Text formatiert sein, auf keinen Fall aber als Datum, sonst wird EXCEL das berechnete Datum bei nächster Gelegenheit wieder in sein internes Datumsformat zurückumwandeln.

Wenn man direkt mit dem Datum rechnen möchte (z.B. für ein Alter) muss man das Datum um 400 Jahre = 400*365+98 Tage verschieben. Also =B1+400*365+98. Diesen Wert kann man dann auch ohne das XDATE-MAKRO mit führenden Nullen konvertieren:

=VERKETTEN(TEXT(TAG(Zelladresse);"00");".";TEXT(MONAT(Zelladresse);"00");".";TEXT(JAHR(Zelladresse)-400;"0000"))

Die Option, das Jahr 1904 als Referenz zu verwenden, sollte man wohl ausschalten.

Persönliche Werkzeuge