Johann Jakob von Wunsch

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Irrtum um den friderizianischen General Johann Jakob von Wunsch, 1717-1788

Claus Petzold, Berlin-Frohnau

aus der Zeitschrift: "Familie, Sippe, Volk, Monatsschrift für Sippenkunde und Sippenpflege", April 1941, Berlin

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der erfolgreiche General von Wunsch wurde 1717 in Heidenheim in Württemberg geboren und starb 1788 in Prenzlau.

25 Jahre nach seinem Tode, unmittelbar nach dem Ableben seiner Gemahlin im Jahre 1813, erhob sich um seine Hinterlassenschaft ein Erbschaftsprozeß, der sich 13 Jahre hindurch bis zum Jahre 1826 fortzog.

Als hartnäckiger Erbschaftsanwärter trat unter anderem der Stettiner Kaufmann Johann Jacob Ferdinand Wunsch auf. Johann Jacob Ferdinand Wunsch war der Groß-Sohn des in Württemberg gebürtigen Schlossermeisters und Bürgers (Johann) Jacob Wünsch aus Brandenburg an der Havel.

Da dieser Schlossermeister Wünsch in der gleichen deutschen Landschaft und fast um dieselbe Zeit (1718) wie der General von Wunsch geboren worden war, versuchte der Stettiner Kaufmann Johann Jacob Ferdinand Wunsch den Nachweis zu erbringen, dass der Schlossermeister und der General ein und dieselbe Person seien, und er selbst somit eine Nachfahre des Generals sei. Seit dieser Zeit bis auf den heutigen Tag rechnen sich die Nachfahren des Stettiner Kaufmanns Wunsch bzw. seiner Töchter Caroline Wilhelmine W. und Maria Theodora W. zu den Nachfahren des Generals. Darüber hinaus hat auch die damals entstandene Legende von dem Doppelleben des Generals als Soldat und Schlosser in der Literatur Aufnahme gefunden.

Nachstehend ist die Stammfolge der Heidenheimer Wünsch der urkundlich belegten Stammfolge der Maria Theodora Wunsch gegenübergestellt. Damit wird nicht nur die richtige Abstammung der Genannten nachgewiesen, sondern auch die Legende um das Doppelleben des friderizianischen Generals endgültig zerstört.

Stammfolge WÜNSCH aus Heidenheim

I. Johann Georg WÜNSCH, *um 1650, Bürger und Kürschnermeister in Heidenheim

II. Johannes WÜNSCH, *um 1680, Bürger und Kürschnermeister in Heidenheim, oo I. 17.5.1710 Magdalena Maria MÜLLER, oo II. …….

Kinder:

1. Ursula Elisabeth, * Heidenheim 3.3.1708

2. Johann Bernhardt, * Heidenheim 5.10.1710

3. Maria Magdalena, * Heidenheim 18.11.1711

4. Johannes, * Heidenheim 15.11.1713

5. Sabina Magdalena, * Heidenheim 10.1.1716

6. Johann Jakob, * Heidenheim 22.12.1717

III. Johann Jakob WÜNSCH (später von WUNSCH), General der Infanterie, * Heidenheim 22.12.1717, + Prenzlau 18.10.1788. I. uneheliche Verbindung mit Anna Barbara WEILERIN, II. oo 7.9.1745 Josepha le ROY.

IV. Johann Jakob WUNSCH, Leutnant im Freiregiment WUNSCH,

  • Heidenheim 12.7.1738, gefallen Nollendorf 15.4.1759

Stammfolge WÜNSCH aus Uhlbach

I. Dionysius WÜNSCH, * um 1650, oo Uhlbach (?) Anna Katharina

II. Bernhard WÜNSCH, Bürger, Weingärtner und Kuhhirt, * (31.7.1684), + Uhlbach 2.2.1749, oo I. Uhlbach 1.9.1711 Anna Kath. KLÖPFER, * (1684), + Uhlbach 17.1.1730, II. Anna Barbara … * (5.4.1684), + Uhlbach 5.8.1748,

Kinder: (1. Ehe):

1. Anna Katharina, + Uhlbach 10.5.1712

2. Johann Philipp, * Uhlbach 13.8.1715

3. Jakob, * Uhlbach 6.4.1718

4. Anna Barbara, * Uhlbach 9.5.1719

5. Johannes, * Uhlbach 13.1.1724

III. (Johann) Jakob WÜNSCH 1), Bürger und Schlossermeister in Brandenburg (Havel), * Uhlbach 6.4.1718, +, oo I. Brandenburg (Havel), 11.11.1740 Sophia Elisabeth Fähner (Witwe EISENMENGER), II. Brandenburg (Havel) 6.4.1742 Anna Dorothea Catharina ZILCHER (Witwe STEHLIS)2).

IV. Johann Jakob WUNSCH, Ziethenhusar, Bürger und Kuchenbäcker, 3)* Brandenburg (Havel) 29.1.1743, + Berlin, oo Berlin 15.8.1776 Katharina Dorothea BENDIENEN (Witwe CAWIETZEL).

V. Johann Jakob Ferdinand WUNSCH, Bürger und Kaufmann in Stettin, * Berlin 22.2.1780, + Stettin 6.1.1837, oo Berlin 9.11.1813 Dorothea Maria Luise Wernitz, * (1786), + Stettin 15.6.1850.

VI. 1. Augusta Carolina Wilhelmine Wunsch, * Stettin 23.9.1814, oo Superintendent Ch. HARTMANN. 2. Maria Theodora WUNSCH, * Stettin 7.2.1816, oo Pastor Hermann STEINBRÜCK.

Anmerkungen

1) Stadtarchiv Brandenburg (Havel), Bürgerbuch Cod. G. 316: "1740: Jakob
Wunsch aus Esslingen in Würtenberge, gebürtig ein Schlösser wird auf der
Witib Eysenmenger Hauß burger entrichtet 2 Tlr. 1 Gr. 6 Pf. Und hat den Eyd
prestieret. 19. August 1740."
2) Trau-Buch St. Katharinenkirche Brandenburg (Havel) 1740,721/30: "Jakob
Wunsch, Bürger und Schlosser allhier, Meister Bernhart Wunschens, ein
Gärttners in Esslingen eheleibl. mittelster Sohn, ist mit Frau Sophia,
Elisabeth Fähner, Mst. Johann Andreas Eisenmengers, weyland Bürgers und
Schlossers allhier, nachgelassener Wittwen den 11. November kopuliert
worden. H. Hövel."
3)Berliner Bürgerbuch 24.11.1772/205: Die Kinder aus 2. Ehe des
Brandenburger Schlossermeisters (Johann) Jakob Wunsch: Johann Jakob,
*29.1.1743; Catharina Sophia, *8.3.1744; Sophie Margarete, * 3.2.1746;
Henriette Maria, *8.6.1748, alle in Brandenburg

Übergeordnete Seite: Militär/Personal

Persönliche Werkzeuge