Martin Luther

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld, als Martinus Luder; † 18. Februar 1546 ebenda) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Kirchenpolitiker.

Er ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Luthers Theologie und Kirchenpolitik wie auch seine Bibelübersetzung, Predigt und Lieddichtung trugen entscheidend zu den tiefgreifenden Veränderungen der europäischen Gesellschaft und Kultur der frühen Neuzeit bei.

Einer seiner engsten Weggefährten war Philipp Melanchthon.

Luther war der erste Sohn des Hüttenmeisters Hans Luder (1459–1530) und seiner Frau Margarethe Lindemann (1459–1531). Die Eltern hatten um 1479 geheiratet und waren nach Eisleben gezogen, wo der Vater eine Hütte pachtete. Seine Familie führte ihren Nachnamen in verschiedenen Varianten.

→ Abschnitt Leben im Artikel Martin Luther. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Literaturhinweise

→ Abschnitt Literatur im Artikel Martin Luther. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Weblinks


Normdaten (Person): GND: 118575449 (PICA, AKS, Wikipedia-Personensuche)
Persönliche Werkzeuge