PAF/Tipps

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

< PAF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Komplett-Export von PAF-Dateien

Wie ist ein Export aller einer Person zugeordneten Daten, z.B. auch der Notizen, in Excel oder Word möglich?

--Bergesreit 20:03, 5. Okt. 2007 (CEST)

Sonderzeichen aus anderen Sprachen, z.B. Tschechisch

...Wenn Du in der Eingabemaske bist kannst Du rechts bei "Optionen" die Zeichentabelle (anklicken oder Funktions-Taste F7 drücken) aufrufen, das gewünschte Zeichen mit der Maus markieren und an der Schreibmarke einfügen. "F7" funktioniert auch bei Notizen.[mail von Reiner,paf-user@genealogy.net -mailingliste]--HJKrull 00:10, 29. Mai 2006 (CEST)

Ortsliste mit Personen und Ereignissen

In der Familienansicht : Datei >Berichte drucken... >Listen >Orte alphabetisch sortiert >Seite einrichten >Querformat >OK >Seitenansicht --HJKrull 08:48, 29. Mai 2006 (CEST)

Export von Daten nach Tabellenkalkulationsprogrammen (z.B.: Excel)

Subject: [PAF-User] Daten nach Excel

Zuerst benutzerdefinierte Liste erstellen, dann "Druck in Datei". Diese in Word abspeichern. Die Datei in Word markieren, nach Excel kopieren. Da steht dann die ganze Zeile gedrängt in einer Zelle. Die einzelnen Spalten bekommt man dann heraus, wenn die Datei wieder markiert wird, dann: "Daten - Text in Spalten, Trennung (, : etc anklicken)" und erledigt.

Wenn man dann über die Datei noch einen Autofilter legt ist die Suche nach Namen, Orten, etc. blitzschnell erledigt.

Liebe Grüsse aus Wien Hermi (Singer)

(Quelle: paf-user@genealogy.net vom 02.10.2006)

--Xbpwb36 21:04, 9. Okt 2006 (CEST)

(Heinz Köhler)

Der etwas einfacher Weg ist: -> Berichte drucken, -> Benutzerdefiniert, hier die Personen (Filter) und Daten (Berichtslayout) auswählen, dann als -> komma-separierte Datei speichern. Diese Datei kann von alle gängigen Tabellen-Systemen (Excel, OpenOffice( kostenlos im Netz verfügbar) gelesen und verarbeitet werden

(F.Espeter)

Verändern der Ausgabe (in PAF)

.....

Man kann sie aber ändern, wenn man die entsprechende Programm-Datei mit einem entsprechenden Tool modifiziert. Die Datei heißt "paf5de.dll" und ein "entsprechendes Tool" wäre ein sog. "resource editor". Ein "resource editor" kann die sog. "resources" eines Windows-Programms (*.exe oder *.dll) ändern. Grob gesagt besteht ein Windows-Programm aus einer *.exe-Datei und ggf. aus weiteren *.dll-Dateien. Diese *.exe- und *.dll-Dateien sind in sich in 2 Teile unterteilt: dem eigentlichen Programm-Code (da steckt also die ganze Logik drin) und einem "resource"-Teil. Unter "resource" versteht man all die statischen Teile, die nichts mit der Programm-Logik zu tun haben: Bildschirm-Masken, Icons, Versionsinfo, Cursor, Menüs, Zeichenketten etc. Mit einem "resource editor" kann man diese Bestandteile modifizieren, ohne an der Programmlogik etwas zu ändern. Am Rande bemerkt: Ich bin in der Software-Entwicklung tätig, daher kenne ich mich mit diesen Dingen etwas aus. Ich benutze beispielsweise "Microsoft Visual C++" - das ist eine integrierte Software-Entwicklungsumgebung. Teil dieser Entwicklungsumgebung ist u.a. ein integrierter "resource editor". Aber solche "resource editors" sind auch als eigenständige Werkzeuge erhältlich. Aktuell habe ich mich auf die Suche gemacht, ob sich nicht irgendwo ein solches Tool findet, das frei verfügbar ist. Eben habe ich so ein Tool gefunden und aus dem Web hrunter geladen. Ich werde es prüfen und ggf. eine Empfehlung aussprechen. Demnächst also mehr dazu. Vorneweg: Ich warne EINDRINGLICH davor, ein ungeeignetes Werzeug, wie z.B. einen Text- oder sog. "Hex"-Editor für diese Zwecke zu gebrauchen! Ein "resource editor" ist ein Tool, das die inneren Strukturen einer EXE- bzw. DLL-Datei kennt. Jedes ander Tool richtet Schaden an! Natürlich sind die Lizenz-Bestimmungen von PAF zu beachten. Auf alle Fälle verbietet es der Hersteller, den Programm-Code zu modifizieren. Ob damit auch die "resources" gemeint sind - nun darüber könnte man sich streiten. Diesen Streit möchte ich aber nicht führen. Das heißt, ich könnte Anleitungen geben, wie man für sich selbst diese "resources" ändern kann, aber ich werde auf keine Fall modifizierte Programm-Teile in Umlauf bringen. Selbstverständlich ist jeder, der Programm-Teile modifiziert, für diese Veränderungen selbst verantwortlich.

.....

Von: "Eckhard Henkel" <eckhard.henkel@...

Datum: Mi 4, Apr 2001 18:46 Betreff: Standardereignisse in PAF bearbeiten - so geht's!


Kürzlich wurde hier die Frage gestellt, wie man in PAF die Standardereignisse selber bearbeiten kann. Ich habe dazu einen Weg gefunden und ihn Schritt für Schritt in einer illustrierten Anleitung beschrieben:

http://www.eckhard-henkel.de/ahnen/paf5patch.htm

Sorry, es hat leider ein paar Tage länger gedauert als geplant. Viel Spaß damit, Eckhard Henkel

....

Von: "Eckhard Henkel" <eckhard.henkel@...

Datum: Mi 4, Apr 2001 22:00 Betreff: Ergaenzung (Re: [pafuser] Standardereignisse in PAF bearbeiten - so geht's!)


Ich möchte noch ergänzend erwähnen, dass mit dem beschriebenen Weg, also mittels eines Resource-Editors eine DLL oder EXE-Datei zu ändern, JEDE "Ressource" JEDES Windows-Programms verändert werden kann ... Die Ressourcen sind entweder in der EXE-Datei oder in einer zugehörigen DLL abgelegt. Der Phantasie sind also kaum Grenzen gesetzt. Es wurde beispielsweise an mich die folgende Frage gestellt: "Kann ich mit diesen Methoden auch die Beschriftung der Eingabefelder ändern?" Die Antwort lautet: Ja. Dazu öffnet man in "Resource Hacker" nicht den Ordner "String Table", sondern den Ordner "Dialog". Die Kunst besteht darin, den richtigen Dialog zu finden. Dann wird das Layout des Dialogs gezeigt und man kann dort das fragliche Dialog-Element markieren. Daraufhin wird vom Programm im Hauptfenster die entsprechende Textzeile (beginnt mit "CONTROL") markiert und man dann dort den Text ändern. Nach allen Änderungen ist "Compile Script" zu aktivieren. "Save as .." nicht vergessen ... Ich würde sowas aber nur in Ausnahmefällen machen. Man sollte nämlich nicht vergessen, dass solche Änderungen i.a. hinfällig werden, wenn es von dem entsprechenden Programm eine neue Version gibt. Gruß, Eckhard Henkel

(Quelle: paf-user@genealogy.net vom 08.07.2006)

--Xbpwb36 20:00, 11. Okt 2006 (CEST)

(Heinz Köhler)

Vorlagen

Hallo Ihr Lieben, wunschgemäß schicke ich Euch die beiden Dateien Standard-neu von Volker Neuhäuser.

Tut diese kleinen Dateien in den Koffer von PAF5. Dann klickt Ihr unter PAF >Extras >Voreinstellungen> Vorlagen >Person Standard-neu an >aktivieren >o.k.

Dann klickt Ihr unter PAF >Extras >Voreinstellungen> Vorlagen > Eheschließung Standard-neu an >aktivieren >o.k.

Bei mir klappt das schon viele Jahre wunderbar.

Dateien können hier herunter geladen werden:

http://www.holtkamp-familienforschung.de/

(Quelle: Eva Holtkamp und Volker Neuhäuser vom 05.11.2006)

--Xbpwb36 20:00, 06. Okt 2006 (CEST)

(Heinz Köhler)


Eine Vorlage inklusive Taufpaten und Trauzeugen gibt es hier: http://www.ahnenforschung-bayern.de/db/software-anleitung.php

--ChristianBenz 15:48, 26. Mär. 2010 (CET)

Die hier angebotenen Vorlagen befriedigen u.U. nicht jeden. Nach etwas Üben sollte aber eigentlich jeder in der Lage sein, Vorlagen gespeichert in Dateien mit dem Suffix ".itm" und ".mtm") nach seinen eigenen Befürfnissen zu entwickeln. Wo diese Dateien auf dem Rechner landen, ist offensichtlich betriebssystemabhängig. Von Frank Priggert erhielt ich folgende Information: "Unter Windows 7 und Windows 10 wird diese Datei in einem Unterverzeichnis unterhalb des Benutzerverzeichnisses angelegt. Am besten über den Windows Explorer suchen, dabei aber die versteckten Dateien und Verzeichnisse einbeziehen. Das Verzeichnis könnte etwa wie folgt lauten: C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\VirtualStore\Program Files (x86)\FamilySearch\PAF5." Dort sind die Dateien zu finden. Man sollte sie (auch wenn sie andernorts gespeichert sind), ebenso wie eine modifizierte paf5de.dll, getrennt von Betriebssystemdaten für den Fall sichern, dass man mal gezwungen ist "auf grüner Wiese" eine neue PAF-Umgebung mit alten Attributen aufzusetzen.

--Ordemann 15:24, 23. Mär. 2016 (CET) (Nikolaus Ordemann)

Gedcom-Export der vorletzten Ahnengeneration

Zur Analyse und weiteren Suche eine komprimierte Gedcomdatei mit der vorletzten Ahnengeneration (letzte Ahnengeneration hat meistens keine genauen Datumsangaben) erstellen.

Es ist wesentlich einfacher mit einer kleineren Datei zu suchen, als mit riesigem Ballast.

Schritte:

1. Vorfahren, ohne Ahnenspitzen in eine Gedcom-Datei exportieren

2. Neue (leere) PAF-Datei erstellen und die vorher erstellte Gedcom-Datei importieren

3. Ahnenspitzen in eine Gedcom-Datei exportieren

Fertig ist das gewünschte Ergebnis

05.12.2006HK


Eine Quelle für mehrere Personen

Familienansicht > Person Bearbeiten > Einzelne Quellen > Neu > Quelle neu anlegen und dann auf den Schaltknopf mit den 2 Seiten klicken [wenn man mit dem Cursor drauf zeigt :Quellenangabe in Zwischenspeicher kopieren] damit wird der rechts daneben liegende Schaltknopf aktiviert[ wenn man mit dem Cursor drauf zeigt : Quellenangabe aus Zwischenspeicher einfügen ] Nächste Person aufrufen >Person Bearbeiten > Einzelne Quellen > Quellenangabe aus Zwischenspeicher einfügen

HJKrull , 14.12.2006


Anmerkung: wenn auf einen Rutsch vielen Personen eine Quelle hinzugefügt werden soll, kann dies auch mit dem Hilfsprogramm Gedtool durchgeführt werden Ein Smiley

15.12.2006 Heinz Köhler


Gleichgeschlechtliche Personen

1. Eine der gleichgeschlechtlichen Personen in das gegengeschlechtliche Geschlecht abändern (damit eine Heiratsbeziehung möglich wird)

2. Personen können jetzt verbunden werden (Hinzufügen Ehepartner)

3. Komplette PAF-Datei nach Gedcom exportieren

4. Editieren des Geschlechts in der Gedcomdatei der unter 1 abgeänderten Person. Wieder in das richtige Geschlecht eintragen (z.B. mit Wordpad o.ä.). Zum Schluß das Abspeichern bitte nicht vergessen!

5. Neue PAF-Datei anlegen und modifizierte Gedcomdatei wieder importieren ---> Fertig

23.01.2008 Heinz Köhler

Anmerkung zu 3. : Es reicht auch, das gleichgeschlechtliche Ehepaar in eine Gedcom zu exportieren, nach 4. diese wieder importieren. Das alte gegengeschlechtliche Paar löschen und eine Person des neu importierte gleichgeschlechtliche Paares wieder verknüpfen. Vorteil: große gedcom-Dateien schwer mit Wordpad zu bearbeiten.

Nachteil bei dieser Prozedur: bei der prüfen/reparieren-Funktion unter PAF gibt es natürlich eine Fehlermeldung.

31.01.2009 Manfred Diers

Persönliche Werkzeuge