Wappen in Hildesheim - Andreasplatz - Andreaskirche

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zur Vorseite

Inhaltsverzeichnis

Andreasplatz

Alte Münze

Stadtwappen an der Alten Münze am Andreasplatz

Alte Münze

Das 1530 als Städtische Münze errichtete gotische Bruchsteingebäude ist einer der wenigen erhaltenen massiven Profanbauten Hildesheims. 1300 erhielt der Rat der Stadt Hildesheim das Münzrecht. 1772 fand die letzte Prägung statt.

Um 1800 wurde das Gebäude zur Wohnung des Schuldieners vom Gymnasium Andreanum und zu Aktenkammern umgebaut. 1926/27 ließen die Stadtwerke eine Umformerstation einbauen.

Das im 2. Weltkrieg ausgebrannte Gebäude wurde 1947 um ein Geschoß erhöht. Dabei wurde die gesamte Fassade renoviert.

Andreaskirche

Südseite


Westseite


Andreaskirche - Eingangs-Innenraum

Kirchenseitenschiff

Persönliche Werkzeuge