Bastard

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

bastert = Bastard


  • “ 31.05.1531 ... „onsers lantrentmeisters Lyffertz van Wylich, bastert ...


  • Bastart, Bastard (fr.), uneheliches Kind, Bankert; „Unechter“; uneheliches Kind von Eltern unterschiedlicher Gsellschaftsschichten; der rechtmäßig anerkannte außereheliche Sohn eines Adeligen. Der Bastart aus ritterlichem Geschlecht trug häufig das Wappen des Vaters, durch den „Bastartbalken“ quergeteilt.
  • „dat Tilman vurgenant eyn bastart sy [1460]“, „dat meetgen sy eyn bastart, darumb sulle id neit geerfft syn [1503]“, „So Herman Snitzeller van Neuß den bastart van den Reven gewont [1547]“.
  • [W. Günter Henseler, Wörterbuch (Idiotikon) für die Schöffenprotokolle der Stadt Siegburg 1415-1662, Kierspe 2011].
Persönliche Werkzeuge