Pfarrei Weipert

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal "Sudetenland" und stammt aus dem Bereich der alten Regionalseiten /reg/SUD/
Stand: 2012 - Bitte auf den Seiten des Gebietarchivs nachsehen, vielleicht gibt es inzwischen weitere Online-Kirchenbücher.

mit Ortschaften / with places: Weipert mit einem Teil von Grund, die Expositur Weipert-Neugeschrei, Pleil teilw. und zwar Neugeschreier Häuser und Hübel; zeitweise: Schmiedeberg.

Aufbewahrungsort: Staatliches Gebietsarchiv Leitmeritz.

Inhaltsverzeichnis

Bemerkungen

  • Archiv-Signaturnummer: L 170
Archipresbyterat Elbogen, Vikariat St. Joachimsthal. Matriken ab 1663. Titel der Dekanalkirche
Allerheiligen, der Kirche im Ort: Hl. Martin, der Kapelle im Krankenhaus: Hl. Joseph, der Kapelle in Kreissiechenheim: Hl. Herz Jesu. Letzter Pfarrer: Dechant Karl Putzer, * 15.2.1874 in Neudorf. Kaplan: Otto Pichl, * 25.12.1911 in Plan. Katechet: Joseph Treppesch, * 26.6.1882 in Scheibenradisch. 1938 umfaßte das Dechanat folgende Orte (alle im Bezirk Preßnitz, Gerichtsbezirk Weipert): Weipert mit einem Teil von Grund, Pleil teilw. und zwar die Einschicht Neugeschreier Häuser und Hübel. 1930 zählte es 9052 Katholiken und 1042 Nichtkatholiken.
  • Archiv-Signaturnummer: L 171 ist für Neugeschrei-Weipert; 1931 wurde hier eine Expositur errichtet und 1939 vermutlich eine selbständige Pfarrei. Die Matriken für Neugeschrei wurden im Dekanalamt Weipert geführt. Titel der Kirche: Hl. Herz Jesu. 1938 gehörten zur Expositur Neugeschrei die Orte (alle im GBez. Weipert, Bez. Preßnitz) Weipert-Neugeschrei (4 klas. Schule), Pleil teilw. und zwar die Neugeschreier Häuser. 1930 zählte sie 1765 Katholiken und 26 Nichtkatholiken. Unter L171 ist nur aufgeführt: Neugeschrei; 1663-1692, zu Weipert.
Schmiedeberg
gehörte zur Pfarrei Weipert nur bis 1688, ab 1689 eigene Pfarrei Schmiedeberg; Matriken befinden sich bei der Pfarrei Schmiedeberg seit 1816/1833/1836.
Pleil
nur die Einschicht Neugeschreier Häuser und Hübel waren nach Weipert eingepfarrt, der Rest gehörte zu Pfarrei Preßnitz.
Die Taufmatriken Buch 1, 4 und 5 wurden mikroverfilmt und können bei der Zentralstelle für Genealogie in Leipzig (DZfG) oder bei den Genealogischen Forschungsstellen der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (LDS/FHC) eingesehen werden, siehe Mikroverfilmte Kirchenbücher der kath. Pfarrei Weipert, 1664-1730.
Die jüngeren Matriken befinden sich am Standesamt in Weipert
Městský úřad Vejprtyúsek matriky a evidence obyvatelstva Tylova 870/6 CZ-431 91 Vejprty Tel.: 00420-474 386 116, Email: mesto@vejprty.cz
  • Matriken, Archiv Sign.Nr.26-32 und Index-Buch B, wurden vom Standesamt in Weipert an das Archiv übergeben; dabei wird das Datenschutzgesetz berücksichtigt, siehe Informationen zu CZ-Archiven.

Kirchenbuchverzeichnis


Band    Matriken-Art  Jahrgänge   Pfarrorte
neu alt               von/bis
 1  I   *i            1663-1699 i/s Pfarrbezirk, bis 1688 mit Schmiedeberg (verfilmt, siehe Bem. oben)
 2         ooi        1664-1692     Pfarrbezirk, bis 1688 mit Schmiedeberg
               +      1664-1677
 3  B   *i            1693-1735 i/s Pfarrbezirk
           oo  +      1693-1735
 4  II  *i            1700-1714 i/s Pfarrbezirk (verfilmt, siehe Bem. oben)
 5 III  *i            1715-1730 i/s Pfarrbezirk (verfilmt, siehe Bem. oben)
 6  C   *i            1736-1767 i/s Pfarrbezirk
 7  D   *i            1768-1820 i/s Pfarrbezirk
 8  E   *i            1820-1843 i/s Pfarrbezirk
 9  F   *i            1843-1856 i/s Pfarrbezirk
10  G   *i            1856-1866 i/s Pfarrbezirk (26.07.-25.12.)
11  H   *             1866-1878 i/s Pfarrbezirk (31.12.-31.12.)
12  J   *i            1879-1884 i/s Pfarrbezirk
13  K   *i            1884-1890 i/s Pfarrbezirk
14  L   *             1890-1895 i/s Pfarrbezirk
15  M   *             1895-1900 i/s Pfarrbezirk
31  N   *             1900-1905 i/s Weipert (26.4.-6.9.)                      (neu im Archiv)

16  C      ooi        1736-1826 i/s Pfarrbezirk
17  D      ooi        1827-1852 i/s Pfarrbezirk
18  E      ooi        1853-1880 i/s Pfarrbezirk
19  F      ooi        1880-1890 i/s Pfarrbezirk
20  G      oo         1891-1900 i/s Pfarrbezirk
26  H      oo         1900-1908 i/s Pfarrbezirk (23.7.-11.8.)                 (neu im Archiv)
27  J      ooi        1908-1913 i/s Weipert+sächsische Dörfer (11.8.-15.9.)   (neu im Archiv)
28  K      ooi        1913-1924     Weipert+sächsische Dörfer (4.10.-18.10.)  (neu im Archiv)

21  C          +i     1736-1801 i/s Pfarrbezirk
22  D          +      1801-1858 i/s Pfarrbezirk
23  E          +      1858-1878 i/s Pfarrbezirk
24  F          +      1879-1890 i/s Pfarrbezirk
25  G          +      1890-1897 i/s Pfarrbezirk
29  H          +      1898-1908 i/s Weipert (29.12.-29.12.)   (neu im Archiv)
30  J          +i     1909-1916     Weipert (5.01.-23.6.)     (neu im Archiv)
32  K          +      1916-1930     Weipert (27.6.-20.1.)     (neu im Archiv)
Index-Bücher (alph. Namensregister):
 A  Index *           1668-1867     Pfarrbezirk
            oo        1664-1889
               +      1770-1867
 B  Index *    +      1868-1913     Pfarrbezirk   (neu im Archiv)
            oo        1890-1913


Info
Abkürzungen:
 *    Geburts- oder Tauf-Buch bzw. -Matrik
oo    Heirats- oder Trau-Buch bzw. -Matrik
 +    Sterbe-Buch bzw. -Matrik, Beerdigungen
 i    mit Register/Namens-Index (alphabetisch), mindestens teilweise
 i/s  separates Buch mit Index


Ortsname deutsch / tschechisch


Weipert          = Vejprty
Schmiedeberg     = Šmídeberk, jetzt: Kovářská
Pleil            = jetzt: Černý Potok
Neugeschrei      = jetzt: Nové Zvolání, zu Weipert gehörend

+ Preßnitz       = Přísečnice
 (Ort nicht mehr existent, in Wassertalsperre untergegangen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Für diesen Artikel wurde noch keine GOV-Kennung eingetragen.


Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite http://www.genealogienetz.de/reg/SUD/kb/weipert.html.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki können Sie unter "Versionen/Autoren" nachsehen.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.
Persönliche Werkzeuge