29. Infanterie-Brigade

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 15. Infanterie-Brigade ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 15. Infanterie-Brigade (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Brigaden: 1806-1914 | 1914-1918

29. Infanterie-Brigade
1818: errichtet als 15. Infanterie-Brigade
1852: umbenannt in 29. Infanterie-Brigade
Die Brigade war eine Kommandobehörde des Deutschen Reiches.
Sie war normalerweise die Führungsebene zwischen Division und Regiment. Der Kommandeur war ein General. Der Brigade waren entsprechend der Truppengattung eine bis mehrere Regimenter oder Bataillone unterstellt. Sie besaß keine Brigadetruppen, vergleichbar den Korpstruppen der Armeekorps.
Es gab Infanterie-, Kavallerie-, Artillerie- und gemischte Brigaden. Manche Brigaden waren zeitweise auch direkt den oberhalb der Division befindlichen Kommandobehörden (Armeekorps, Armee, Heeresgruppe) unterstellt. Im Verlaufe des Krieges wurde die Zusammensetzung und teilweise auch die Aufgabe der Brigaden geändert. So wurden den Infanterie-Brigaden drei statt zwei Regimenter zugeordnet. Die meisten Divisionen hatten danach dann keine zwei Infanterie-Brigaden unterstellt, sondern nur noch eine. Die Artillerie-Brigaden wurden zu Artillerie-Kommandeuren (Arko) umfunktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

1914 Aachen [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1914:

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1849:

1850-1851:

1852-1859:

1860-1864:

1865-1866:

1867:

1868-1869:

1871-1889:

1889-1909:

1910-1912:

1912-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [6]/ am 17.08.1914 [4]

Kriegsgliederung am 29.01.1917 [6]

Formationsgeschichte

  • 05.09.1818 [6]: Die Brigade wurde als Infanterie-Brigade der 16. Division errichtet.
  • 14.12.1818 [6]: Die 16. Division wurde umbenannt in 15. Division.
  • 22.12.1819 [6]: Die Infanterie-Brigade wurde umbenannt in 15. Infanterie-Brigade.
  • 29.04.1852 [6]: Die 15. Infanterie-Brigade wurde umbenannt in 29. Infanterie-Brigade, und die 15. Infanterie-Brigade wurde neu aufgestellt.
  • Aug. 1914 [4]: Die Brigade stellte das Brigade Ersatz Bataillon 29 auf.

Standorte

  • 1818 - 1830 [6]: Köln
  • 1830 - 1833 [6]: Koblenz
  • 1833 - 1866 [6]: Köln
  • 1866 - 1867 [6]: Koblenz
  • 1867 - 1895 [6]: Köln
  • 1895 - 1918 [6]: Aachen

Kantone

  • Landwehr-Bezirk Aachen
  • Landwehr-Bezirk Monschau

Feldzüge, Gefechte usw

Deutsch-Französischer Krieg 1870/71

Erster Weltkrieg 1914-1918

Siehe die Gefechtskalender der übergeordneten Einheiten.

Brigadekommandeure [6]

15. Infanterie-Brigade
  • 05.09.1818: Generalmajor Thomas von Othegraven
  • 30.03.1831: Generalmajor Louis von Boyen
  • 30.03.1838: Generalmajor Moritz von Hirschfeld
  • 31.03.1846: Generalmajor Ludwig Karl Trütschler von Falkenstein
  • 27.03.1847: Generalmajor Wilhelm Heinrich Ernst von Coelln
  • 06.06.1848: Generalmajor Friedrich Wilhelm von La Chevallerie
  • 15.09.1849: Generalmajor Georg Brunsich Edler von Brun
  • 02.12.1851: Generalmajor Christoph Lukas von Cranach
29. Infanterie-Brigade
  • 04.05.1852: Generalmajor Christoph Lukar von Cranach
  • 15.06.1857: Generalmajor Karl Graf von Monts
  • 14.06.1859: Generalmajor Wilhelm Julius Leo von Sommerfeld
  • 31.03.1860: Generalmajor Franz August von Etzel
  • 29.01.1863: Generalmajor Albrecht Achilles von Plehwe
  • 15.06.1865: Generalmajor August Karl Adolf Ferdinand von Dewitz
  • 04.01.1866: Generalmajor Franz Friedrich Alexander von Stuckradt
  • 20.05.1866: Generalmajor Rudolf von Zamory
  • 24.05.1870: Generalmajor Karl Friedrich von Wedel
  • 06.09.1870: Generalmajor Ernst Oskar von Sperling
  • 06.11.1870: Oberst Oskar von Bock
  • 03.06.1871: Generalmajor Benno Hermann von Koblinski
  • 15.10.1874: Generalmajor Wilhelm Udo Ludwig Hugo von Rauchhaupt
  • 13.03.1879: Generalmajor Hermann Friedrich Wilhelm von Blume
  • 07.08.1880: Generalmajor Franz Freiherr von Hilgers
  • 30.08.1882: Generalmajor Johann von Wrisberg
  • 08.03.1887: Generalmajor Hugo von Wentzel
  • 02.08.1888: Generalmajor Waldemar von Münenberg
  • 19.11.1889: Generalmajor Wilhelm Müller
  • 18.06.1892: Generalmajor Ludwig Freiherr von Falkenhausen
  • 18.04.1893: Generalmajor Eugen von Drigalski
  • 14.05.1895: Generalmajor Heinrich von Kummer[7]
  • 20.05.1897: Generalmajor Ernst Bartels
  • 15.06.1898: Generalmajor Georg von Braunschweig
  • 15.06.1899: Generalmajor Max Emil Albert von Kleist
  • 22.03.1902: Generalmajor Florian Fulda
  • 22.04.1905: Generalmajor Paul Pförtner von der Hölle
  • 14.04.1907: Generalmajor Karl Freiherr Rinck von Baldenstein
  • 01.05.1908: Generalmajor Hans Karl Moritz von Guretzky-Cornitz
  • 20.03.1911: Generalmajor Erich von Luckwald
  • 01.10.1912: Generalmajor Karl von Graevenitz
  • 22.04.1914: Generalmajor Hans von Minckwitz
  • 01.10.1914: Generalmajor Theodor Teetzmann
  • 18.11.1914: Generalmajor Paul von Strantz
  • 27.01.1916: Generalmajor Heinrich Scheuch
  • 01.01.1917: Generalmajor Paul Meister
  • 20.03.1918: Generalmajor Carl Groos
  • 16.01.1919: Generalmajor Kurt Wilcke
  • 04.03.1919 - 07.08.1919: Generalmajor Carl Graup

Adjutant 1870/71:

  • Pr.Lt. von Poremsky

Führer

  • 20.04.1915: Oberst Georg von Wodtke

stellv. Brigadekommandeure

(Der stellv. Brigade-Kommandeur wurde nur zu Kriegszeiten aufgestellt. Er befehligte die Truppen am Heimatstandort, während die eigentliche Brigade an der Front war.)
  • 18.07.1870: Generalmajor Albrecht Achilles von Plehwe
  • 02.08.1914: Generalmajor Hermann Kosch
  • 29.08.1915: Generalmajor Paul von Strantz
Kommandeure der 29. Infanterie-Brigade in Aachen
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg
15. Infanterie-Brigade

v. Othegraven | v. Boyen | v. Hirschfeld | Trütschler v. Falkenstein | v. Coelln | v. La Chevallerie | Brunsich Edler v. Brun | v. Cranach |

29. Infanterie-Brigade

v. Cranach | v. Monts | v. Sommerfeld | v. Etzel | v. Plehwe | v. Dewitz | v. Stuckradt | v. Zamory | v. Wedel | v. Sperling | v. Bock | v. Koblinski | v. Rauchhaupt | v. Blume | v. Hilgers | v. Wrisberg | v. Wentzel | v. Münenberg | Müller | v. Falkenhausen | v. Drigalski | v. Kummer | Bartels | v. Braunschweig | v. Kleist | Fulda | Pförtner v.d. Hölle | Rinck v. Baldenstein | v. Guretzky-Cornitz | v. Luckwald | v. Graevenitz | v. Minckwitz | Teetzmann | v. Strantz | Scheuch | Meister | Groos | Wilcke | Graup |


Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rangliste der Königlich Preußischen Armee und des XIII. (Königlich Württembergischen) Armeekorps
  2. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  5. Bei Kraus ist die Brigade bereits ab dem 04.08.1916 der 185. Infanterie-Division unterstellt.
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 6,11 6,12 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  7. In der Regimentsgeschichte des 7. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 69 wird als Datum der 01.05.1894 angegeben.
Infanterie-Brigaden bis 1914
Brigaden 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte 1914-1918 | Brigaden 1914-1918
(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (M)=grhzgl.Mecklenb. -|- (H)=grhzgl.Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | Brigaden: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34.(M) | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. | 41. | 42. | 43. | 44. | 45.(S) | 46.(S) | 47.(S) | 48.(S) | 49.(H) | 50.(H) | 51.(W) | 52.(W) | 53.(W) | 54.(W) | 55.(B) | 56. | 57.(B) | 58. | 59. | 60. | 61. | 62. | 63.(S) | 64.(S) | 65. | 66. | 67. | 68. | 69. | 70. | 71. | 72. | 73. | 74. | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | 83. | 84. | 85. | 86. | 87. | 88.(S) | 89.(S) | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9 | 10. | 11. | 12. |


Landwehr-Brigaden (1820 - 1852): 1. G | 2. G | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. |

zusätzliche Infanterie-Brigaden Erster Weltkrieg

Brigaden: G 6. | - | 100. | - | 104. | - | 108. | - | 112. | - | 116.(S) | - | 165. | 166. | 167. | 168. | - | 171. | 172. | 173. | 174. | - | 176. | 177. | 178. | 179. | 180. | 181. | - | 183. | - | 185. | - | 187. | - | 192. | - | 201. | - | 205. | - | 209. | 210. | 211. | 213. | 214. | 215. | 216. | - | 221. | - | 225. | - | 229. | - | 231. | 232. | 233. | 234. | 235. | 236. | 237. | 238. | 239. | 240. | 241. | 242. | 243. | 244. | 245.(S) | 246. | 247. | - | 401. | 402. | 403. | 404. | 405. | 406. | 407.(W) | 408. | - | 415. | - | 501. | 502. | 503. | - | 505. | 506. | 507. | 508. | 509. | 510. | 511. | 512. | 513. | Kgl. Bayer.: 20. | 21. | 22. | 23. |


Reserve-Brigaden: G 1. | - | 1. | - | 5. | 6. | - | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | - | 17. | 18. | 19. | - | 21. | 22. | 23. | - | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | - | 37. | 38. | 39. | - | 41. | 42. | 43. | 44. | 45. (S) | 46. (S) | 47. (S) | 48. (S) | 49. | 50. | 51. | 52. | - | 55. | 56. | - | 60. | 61. | - | 66. | - | 69. | 70. | - | 72. | - | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | - | 85. | 86. | 87. | 88. | 89. | 90. | 91. | 92. | 93. | 94. | 95. | 96. | 97. | 98. | 99. | 100. | 101. | 102. | 103. | 104. | 105. | 106. | 107. | 108. | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | 3. | - | 5. | - | 9. | 10. | 11. | 12. | - | 14. | 15. | 16. | 17.


Landwehr-Brigaden: 1. | 2. | - | 4. | 5. | 6. | - | 9. | 10. | 11. | - | 13. | 14. | - | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | - | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | - | 33. | 34. | - | 37. | 38. | - | 41. | 42. | 43. | 44. | 45. | 46. | 47. | - | 49. | - | 51. | 52. | 53. | 54. | 55. | 56. | 57. | - | 59. | 60. | 61. | 62. | - | 70. | - | 76. | - | 82. | - | 84. | - | 169. | 170. | - | 175. | - | 182. | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | - | 5. | - | 9. | - | 13. | 14. |


Ersatz-Brigaden: (1.)G | - | Res.1. | Ldw.1. | Res.2. | - | 5. | - | 9. | - | 12. | 13. | - | 17. | - | 21. | - | 25. | - | 29. | - | 33. | - | 37. | - | 41. | - | 43. | - | 45. | - | 47. | - | 51. | - | 55. | - | 59. | - | Res.109. | Res.110. | - | KB 1. | - | KB 5. | - | KB 9. |


Jäger-Brigaden: 2 | - | KB 1. | - | Landsturm-Brigaden: 1.(alt) 1.(neu) | - | Marine-Brigaden: Inf. | 1. | 2. | 3. | 4. | - | sonstige bezeichnete Brigaden

Persönliche Werkzeuge