12. Infanterie-Brigade

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 6. Infanterie-Brigade ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 6. Infanterie-Brigade (Begriffserklärung).
Disambiguation notice 12. Infanterie-Brigade ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 12. Infanterie-Brigade (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Brigaden: 1806-1914 | 1914-1918

12. Infanterie-Brigade
1818 als 6. Infanterie-Brigade errichtet.
1852 umbenannt in 12. Infanterie-Brigade.
Die Brigade war eine Kommandobehörde des Deutschen Reiches.
Sie war normalerweise die Führungsebene zwischen Division und Regiment. Der Kommandeur war ein General. Der Brigade waren entsprechend der Truppengattung eine bis mehrere Regimenter oder Bataillone unterstellt. Sie besaß keine Brigadetruppen, vergleichbar den Korpstruppen der Armeekorps.
Es gab Infanterie-, Kavallerie-, Artillerie- und gemischte Brigaden. Manche Brigaden waren zeitweise auch direkt den oberhalb der Division befindlichen Kommandobehörden (Armeekorps, Armee, Heeresgruppe) unterstellt. Im Verlaufe des Krieges wurde die Zusammensetzung und teilweise auch die Aufgabe der Brigaden geändert. So wurden den Infanterie-Brigaden drei statt zwei Regimenter zugeordnet. Die meisten Divisionen hatten danach dann keine zwei Infanterie-Brigaden unterstellt, sondern nur noch eine. Die Artillerie-Brigaden wurden zu Artillerie-Kommandeuren (Arko) umfunktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

1914 Brandenburg a.H. [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1914:

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1820-1914

1820:

1821-1849:

1850:

1851:

1852-1859:

1860-1866:

1867:

1868-1869:

1871-1881:

1881-1884:

1884-1889:

1889-1914:


Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [2] / 17.08.1914 [3]

Kriegsgliederung am 26.05.1918 [2]

Formationsgeschichte

Standorte

  • 1818 - 1819 [2]: Brandenburg

Kantone

  • Landwehr-Bezirk Prenzlau
  • Landwehr-Bezirk Ruppin

Feldzüge, Gefechte usw.

Siehe die Gefechtskalender der übergeordneten Einheiten.

Brigadekommandeure [2]

6. Infanterie-Brigade

  • 05.09.1818: Georg Wilhelm von Lettow-Vorbeck
  • 05.09.1820: Karl Friedrich Wilhelm Georg von Uttenhoven
  • 28.11.1829: Hans Karl Adam von Gagern
  • 30.03.1836: Hans Samuel von Schaper
  • 30.03.1844: Franz Karl Ferdinand Ludwig von Salisch
  • 27.03.1847: Johann Ernst May
  • 15.09.1849: Karl Emil von Webern
  • 12.10.1849: Karl Wilhelm Alexander von Wentzel

12. Infanterie-Brigade

  • 04.05.1852: Karl Wilhelm Alexander von Wentzel
  • 30.10.1854: Karl Wilhelm von Pannwitz
  • 04.04.1857: Friedrich Wilhelm August von Kirchfeldt
  • 22.11.1858: Albrecht Ehrenreich von Manstein
  • 10.03.1863: Julius von Roeder
  • 03.04.1866: Hans von Kotze
  • 10.08.1867: Ludwig von Bothmer
  • 22.07.1870: Hugo von Bismarck
  • 01.08.1871: Hermann Friedrich Alexander von Michaelis
  • 04.07.1872: Generalmajor Hans Heimart Ferdinand von Linsingen
  • 04.02.1874: Georg Friedrich Alexander von Heinemann
  • 15.10.1874: Hans Dietrich von Grawert
  • 17.04.1879: Ludwig Wilhlem Oskar von Knobloch
  • 14.05.1881: hermann von Goerne
  • 11.06.1882: Eduard von Schkopp
  • 26.03.1885: Adolf von Wittich
  • 23.06.1888: Otto von Jahn
  • 15.07.1890: Hugo von Saß-Jaworski
  • 17.06.1893: Rudolf Karl Fritz von Caemmerer
  • 22.03.1897: Hubert von Weise
  • 27.01.1899: Paul Hesse
  • 19.08.1901: Moritz Freiherr von Lyncker
  • 19.09.1901: Otto von Mosch
  • 04.02.1904: Georg von Tempsky
  • 22.04.1905: Georg von Lueder
  • 01.10.1907: Richard Pehlemann
  • 26.04.1909: Heinrich Wilcke
  • 20.03.1911: Burghard Freiherr von Esebeck
  • 02.04.1912: Theodor Stengel
  • 03.05.1914: Arthur von Gabain
  • 04.04.1916: Oberst Albert von Kemnitz
  • 22.01.1918: Oberst Ludwig von Baumbach
  • 29.01.1919 - 29.05.1919: Johannes von Dassel

Führer

  • 01.08.1870 - 15.09.1870: Julius Alexander Freiherr Gans Edler von Putlitz
  • 16.05.1916 - 02.07.1915: Oberst Kurt Freiherr Prinz von Buchau
  • 23.02.1916 - 15.03.1916: Oberst WIlhelm von Hahnke

Kommandeure stellv. Brigade

  • 1864: Gustav Adolf von Selasinsky
  • 18.07.1870: Ferdinand Albert von Diezielsky
  • 02.08.1914: Viktor Strauß
  • 02.03.1917: Hermann Kempf

Vertreter

  • 09.09.1914: Heinrich Wilcke
  • 27.08.1915: Julius Franz Wilhelm Ammon
Kommandeure der 12. Infanterie-Brigade in Brandenburg
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

6. Infanterie-Brigade

v. Lettow-Vorbeck | v. Uttenhoven | v. Gagern | v. Schaper | v. Salisch | May | v. Webern | v. Wentzel

12. Infanterie-Brigade

v. Wentzel | v. Pannwitz | v. Kirchfeldt | v. Manstein | v. Roeder | v. Kotze | v. Bothmer | v. Bismarck | v. Michaelis | v. Linsingen | v. Heinemann | v. Grawert | v. Knobloch | v. Goerne | v. Schkopp | v. Wittich | v. Jahn | v. Saß-Jaworski | v. Caemmerer | v. Weise | Hesse | v. Lyncker | v. Mosch | v. Tempsky | v. Lueder | Pehlemann | Wilcke | v. Esebeck | Stengel | v. Gabain | v. Kemnitz | v. Baumbach | v. Dassel


Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. 3,0 3,1 3,2 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  4. Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  5. A.K.D. 25/12. 67 Betrifft die Landwehr-Bezirks-Eintheilung für den Norddeutschen Bund und das Großherzogthum Hessen.
Infanterie-Brigaden bis 1914
Brigaden 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte 1914-1918 | Brigaden 1914-1918
(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (M)=grhzgl.Mecklenb. -|- (H)=grhzgl.Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | Brigaden: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34.(M) | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. | 41. | 42. | 43. | 44. | 45.(S) | 46.(S) | 47.(S) | 48.(S) | 49.(H) | 50.(H) | 51.(W) | 52.(W) | 53.(W) | 54.(W) | 55.(B) | 56. | 57.(B) | 58. | 59. | 60. | 61. | 62. | 63.(S) | 64.(S) | 65. | 66. | 67. | 68. | 69. | 70. | 71. | 72. | 73. | 74. | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | 83. | 84. | 85. | 86. | 87. | 88.(S) | 89.(S) | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9 | 10. | 11. | 12. |


Landwehr-Brigaden (1820 - 1852): 1. G | 2. G | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. |

zusätzliche Infanterie-Brigaden Erster Weltkrieg

Brigaden: G 6. | - | 100. | - | 104. | - | 108. | - | 112. | - | 116.(S) | - | 165. | 166. | 167. | 168. | - | 171. | 172. | 173. | 174. | - | 176. | 177. | 178. | 179. | 180. | 181. | - | 183. | - | 185. | - | 187. | - | 192. | - | 201. | - | 205. | - | 209. | 210. | 211. | 213. | 214. | 215. | 216. | - | 221. | - | 225. | - | 229. | - | 231. | 232. | 233. | 234. | 235. | 236. | 237. | 238. | 239. | 240. | 241. | 242. | 243. | 244. | 245.(S) | 246. | 247. | - | 401. | 402. | 403. | 404. | 405. | 406. | 407.(W) | 408. | - | 415. | - | 501. | 502. | 503. | - | 505. | 506. | 507. | 508. | 509. | 510. | 511. | 512. | 513. | Kgl. Bayer.: 20. | 21. | 22. | 23. |


Reserve-Brigaden: G 1. | - | 1. | - | 5. | 6. | - | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | - | 17. | 18. | 19. | - | 21. | 22. | 23. | - | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | - | 37. | 38. | 39. | - | 41. | 42. | 43. | 44. | 45. (S) | 46. (S) | 47. (S) | 48. (S) | 49. | 50. | 51. | 52. | - | 55. | 56. | - | 60. | 61. | - | 66. | - | 69. | 70. | - | 72. | - | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | - | 85. | 86. | 87. | 88. | 89. | 90. | 91. | 92. | 93. | 94. | 95. | 96. | 97. | 98. | 99. | 100. | 101. | 102. | 103. | 104. | 105. | 106. | 107. | 108. | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | 3. | - | 5. | - | 9. | 10. | 11. | 12. | - | 14. | 15. | 16. | 17.


Landwehr-Brigaden: 1. | 2. | - | 4. | 5. | 6. | - | 9. | 10. | 11. | - | 13. | 14. | - | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | - | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | - | 33. | 34. | - | 37. | 38. | - | 41. | 42. | 43. | 44. | 45. | 46. | 47. | - | 49. | - | 51. | 52. | 53. | 54. | 55. | 56. | 57. | - | 59. | 60. | 61. | 62. | - | 70. | - | 76. | - | 82. | - | 84. | - | 169. | 170. | - | 175. | - | 182. | Kgl. Bayer.: 1. | 2. | - | 5. | - | 9. | - | 13. | 14. |


Ersatz-Brigaden: (1.)G | - | Res.1. | Ldw.1. | Res.2. | - | 5. | - | 9. | - | 12. | 13. | - | 17. | - | 21. | - | 25. | - | 29. | - | 33. | - | 37. | - | 41. | - | 43. | - | 45. | - | 47. | - | 51. | - | 55. | - | 59. | - | Res.109. | Res.110. | - | KB 1. | - | KB 5. | - | KB 9. |


Jäger-Brigaden: 2 | - | KB 1. | - | Landsturm-Brigaden: 1.(alt) 1.(neu) | - | Marine-Brigaden: Inf. | 1. | 2. | 3. | 4. | - | sonstige bezeichnete Brigaden

Persönliche Werkzeuge