6. IR (KB)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
Kgl. Bayer. 6. Infanterie-Regiment
Kaiser Wilhelm, König von Preußen
Das Regiment ist nach Kaiser Wilhelm benannt.
Dieses Regiment ist das 6. der bayerischen Armee.
Verband des Königlich Bayerischen Militärs
Generelle Info zu den Königlich Bayerischen Einheiten:

Das Bayerische Militär war im Deutschen Reich nicht in die durchnummerierte Zählweise miteingebunden. Es hatte eine eigene Nummerierung. Zur Unterscheidung gegenüber den anderen Einheiten des Reiches wurde ihnen das KB (Königlich Bayerisch) oder das Kgl. Bayer. vorangestellt.

Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

18.06.1725 [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten

Ersatztruppenteil

Erster Weltkrieg: Ersatz-Bataillon des Regimentes in Amberg

Formationsgeschichte

  • 02.08.1914 [3] : Das Regiment wurde mit drei Bataillonen und einer MG-Kompanie gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 16.09.1918 [2]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der (bayer.) Minenwerfer-Kompanie Nr. 6.
  • ab 19.12.1918 [2]: Das Regiment wurde in Amberg demobil gemacht.

Standorte

  • 1876 [4]: Amberg
    • I. Bataillon: Sulzbach
    • II. Bataillon: Germersheim
  • 1914 [1]: Amberg

Kantone

  • 1876 [1]:
  • Landwehrbezirk Amberg
  • Landwehrbezirk Neustadt a.d.W.R.

Uniformen

  • Schulterstücke: ab 16.06.1902 Namesnzug "W" mit Kaiserkrone für Kaiser Wilhelm II.
  • ab, von - bis: Ggf Beschreibung der Farben usw

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw.

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentschef

Regimentskommandeur

Literatur

  1. Friedrich von Fabrice, Das Königlich Bayerische 6. Infanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen [5]; Verlag Oldenbourg, München 1886, 1896
    1. Teil 1: 1725 - 1804 nebst einem Rückblick auf die pfälzische Heeresgeschichte; XXII, 526, 166 Seiten
    2. Teil II: 1805 - 1835; 2 Karten, XXII, 700, 159 Seiten
  2. Karl Stapp, Geschichte des Königlich Bayerischen 6. Infanterie-Regiments Kaiser Wilhelm, König von Preußen von 1725 - 1891 [5] für Unteroffiziere und Mannschaften bearbeitet; 2 Bildnachweise, VI, 171 Seiten; Verlag Mittler, Berlin 1891;
    1. 2. Auflage: 1725 - 1895; 2 Bildnachweise, VI. 176 Seiten; Verlag Mittler, Berlin 1895
  3. Dörfler, Das Kaiser-Regiment, Geschichte des K.B. 6. Infanterie-Regiments Kaiser Wilhelm, König von Preußen von 1725 - 1901 [5] für Unteroffiziere und Mannschaften; 48 Seiten; Verlag Böes, Amberg 1901
  4. Georg Lang, Das 6. Königlich Bayerische Infanterie-Regiment im Weltkrieg [5]; Mit einer Totenliste der Offiziere (ohne Vornamen !) mit Todestag und -ort, Oberpfälzische Landbuchhandlung, Kallmünz 1919; Digitalisat der DNB
  5. Walter Rochlitz, Ehemaliges Bayerisches 6. Infanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen [5]; 1 Karte, 20 Seiten; Die Tradition des deutschen Heeres Heft 202; Verlag Kyffhäuser, Berlin 1938

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Militärhandbuch des Königreiches Bayern 1876
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  3. 3,0 3,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  4. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Eike Mohr, Heeres- und Truppengeschichte des Deutschen Reiches und seiner Länder 1806 - 1918 - eine Bibliographie
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge