IR 79

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
Infanterie-Regiment von Voigts-Rhetz (3. Hannoversches) Nr. 79
Dieses Regiment ist das 3. aus der Provinz Hannover und das 79. des Deutschen Reiches.
Es wurde als Königlich Hannoversches Regiment gegründet.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

03.01.1838 (Hannoversches Leib-Regiment)

Unterstellung 1867-1914

Gedenktafel für das Regiment in der Waterloo-Kaserne in Hildesheim

Garnison 1914

  • Hildesheim

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1] [2]

Formationsgeschichte

  • 03.01.1838 (laut AKO 24.01.1899) soll das Regt. als eins angesehen werden mit den früheren Hannoverschen Leib-Regiment mit dem 3.1.1838 als Stiftungstag.
  • Durch AKO vom 27.9.1866 aus 13., 14., 15. Komp. des Rgt. Nr.26 und durch die 12., 13., 14. Komp. des Rgt. Nr.27, 13., 14., 15. Komp. der Rgt. Nr.66 und Rgt. Nr.67 in Magdeburg am vereinigt.
  • 01.04.1881: Abgabe der 6. Komp. an Inft.-Rgt. Nr.131 (die fehlenden Komp. wurden stets sofort ersetzt).
  • 01.04.1887: Abgabe der 6. Komp. an Inft.-Rgt. Nr.112 (die fehlenden Komp. wurden stets sofort ersetzt).
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-)Bataillons.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bataillons an Inft.-Rgt. Nr. 165.
  • 02.08.1914 [1] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 26.10.1918 [3] [4]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 20.
  • Das Regiment wurde ab dem 03.12.1918 in Hildesheim demobilisiert und am 30.09.1919 endgültig aufgelöst.
  • Um ca. 1923 wurde das ehemalige Inf.-Rgt. von Voigts-Rhetz (3. Hannover.) Nr.79 zum Traditionsträger der 7. Kompanie des 16. Infanterie-Regiment des Reichsheere .

Ersatztruppenteil zum 1. WK

  • Das 1. Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 79 traten zwei Komp. zum Brig.-Ers.-Btl. Nr.39 und Teile an das Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 208 (44. Res.-Div.) ab.

Im Jahr 1916 gab es zur Bildung des Infanterie-Regiment Nr.465 (238. Inf.-Div.) und des Infanterie-Regiment Nr. 412 (203. Inf.-Div.) erneut einige Kompanien ab.

  • Das 2. Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 79 wurde am 11.5.1917 aufgelöst. Beide Ersatz-Bataillone wurden in Hildesheim errichtet.

Standorte

  • seit 1866: Hildesheim (daneben das Füsilier-Bataillone in: 1866-1871 Einbeck; 1871-1873 Hannover; 1873-1897 Hameln).

Namensgebung

  • 02.10.1866: Infanterie-Regiment Nr. 79
  • 07.11.1867 [5]: 3. Hannoversches Infanterie-Regiment Nr. 79
  • 27.01.1889: Inf.-Rgt. von Voigts-Rhetz (3. Hannover.) Nr. 79

Uniformen

  • Bunter-Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge mit blauer Paspel, weisse Schulterstücke mit roten Ziffern, gelber Linien-Adler.
  • Das Regiment trug ab 24.1.1901 das Aermelband "Gibraltar" auf dem rechten Unterarm.

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • Feldzug 1870-1871: (20. Inf.-Div., X. Armeekorps) Schlacht bei Vionville, Schlacht bei Gravelotte, Cernierung von Metz, von Metz bis Vendome, Gefecht bei Borcy, Schlacht bei Beaune la Rolande, Gefecht bei Maizieres, Gefecht bei Montoire, Gefechte bei Vendome, Les Roches, Chahaignes, Brives, Überfall von Saint-Vincent, Schlacht bei Le Mans.
Denkmal für die gefallenen Mecklenburger im Feldzug 1870/71.

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentschef

  • 1868 -1877: General der Infanterie von Voigts-Rhetz

Regimentskommandeur

Ehrentafeln des IR 79

Bilder des Regiments

Hier sind einige Bilder des Regiment eingestellt.

Literatur

  • Ernst von dem Knesebeck: "Geschichte der churhannöverschen Truppen in Gibraltar, Minorca und Ostindien", Hannover 1845, Helwingsche Hof-Buchhandlung, 194 Seiten als Digitalisat der Google Buchsuche (eW0AAAAAcAAJ).
  • Hptm. und Companiechef Juncker von Ober-Courent: "Kurze Darstellung des Infanterie-Regiments von Voigts-Rhetz 3. Hannoversches Nr. 79", Hildesheim 1890, Verlag Lax, 68 Seiten.
  • Buhlers, Hülsemann: "Geschichte des Infanterie-Regiments von Voigts-Rhetz 3. Hannoverschen Nr. 79", Hildesheim 1907, Gerstenberg, 360 Seiten.
  • Heinz Brandes: "Geschichte des Kgl. Preuß. Infanterie-Regiments von Voigts-Rhetz (3. Hannov.) Nr 79 im Weltkrieg 1914-1918", Hildesheim 1931, Roland-Buchh., 722 Seiten.
  • Schmidt von Knobelsdorf, H.: "Geschichte des 3. Hannoverschen Infanterie-Regiments Nr. 79. Im Auftrage des Regiments zusammengestellt, Berlin, E.S. Mittler und Sohn, 1878.

Archivalien

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  5. Kriegsministerium 322/11. A.1.a. vom 07.11.1867 veröffentlicht im Armee-Verordnungs-Blatt Nr. 19 vom 19.11.1867
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge