IR 47

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
Infanterie-Regiment König Ludwig III. von Bayern
(2. Niederschlesisches) Nr. 47
Dieses Regiment ist das 2. der Infanterie-Regimenter aus der Provinz Niederschlesien, und das 47. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

05.05.1860

Unterstellung 1860-1914

1860-1864:

1865-1866:

1867-1869:

1871-1887:

1887-1914:

Garnison 1914

  • St., I., III. : Posen
  • II. : Schrimm

Formationsgeschichte

  • Durch AKO 05.05.1860 als 7. komb. Infanterie-Regiment aus den drei Landwehr-Stamm-Bataillonen Jauer, Hirschberg, Löwenberg des 7. Landwehr-Rgts. (wurden I. bzw. II. und Füsilier-Bataillon - siehe Rgt. Nr.7).
  • 27.09.1866: Abgabe der 13., 14., 15. Komp. an Inft.-Rgt. Nr.81.
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-)Bataillons.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bataillons an Inft.-Rgt. Nr.155.
  • 02.08.1914 [1] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 12.09.1916 [2]: 1. & 8. Kompanie wurden zur Bildung des Infanterie-Regiments Nr. 398 abgegeben.
  • 03.09.1918 [3] [2]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 10.

Ersatz-Truppenteile zum 1. Weltkrieg

2. Ersatz-Bataillon Inf.-Rgt. Nr.47 aufgestellt in Schrimm (wurde am 14.5.1917 aufgelöst, bzw. zusammengefasst, siehe dazu auch 1. Ers.-Btl.)

Standorte

  • 1860: Görlitz, Hirschberg, Löwenberg.
  • 1864: Posen, Lissa
  • 1866: Rawitsch, Ostrowo, Krotoschin
  • 1871: Straßburg i. E. (daneben 1871-1877 Neubreisach, 1882-1887 Pfalzburg, 1887-1892 Posen, Schrimm, 1892-1902 Posen).
  • 1902: Posen (I. & III. Btl.), Schrimm (II. Bataillon).

Namensgebung

  • 05.05.1860: 7. komb. Infanterie-Regiment
  • 04.07.1860: 2. Niederschlesisches Infanterie-Regiment Nr. 47

Uniformen

  • Bunter-Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge mit weisser Paspel, ab 6.3.1913 gelbe Schulterstücke mit rotem Monogramm (bekröntes "L" darunter kleines "PR"), gelber Linien-Adler.
  • Schulterstücke ab 6.11.1913 bis mit rotem Monogramm ein bekröntes "L" (für König Ludwig III. von Bayern) ohne kleinem "PR" (Prinz-Regent).

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw.

Denkmal bei Wörth a.S.
  • 1866 gegen Österreich: (10. Inf.-Div., V. Armeekorps) Treffen bei Nachod, bei Skalitz, Gefecht bei Schweinschädel, Artilleriegefecht bei Gradlitz, Schlacht bei Königgrätz.
  • 1870/71 gegen Frankreich: (10. Inf.-Div., V. Armeekorps) Treffen bei Weissenburg, Schlacht bei Wörth, bei Sedan, Scharmützel und Brückenschlag bei Villeneuf St. Georges, Avantgardegefecht bei La Grange Dame Rose, Gefecht bei Petit Bicetre und Chatillon, Ausfallgefecht bei La Malmaison, Schlacht am Mont Valerien, Einschliessung und Belagerung von Paris.
Denkmal für die gefallenen Mecklenburger im Feldzug 1870/71.

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentschef

  • 1865 - 1869: Fürst zu Hohenzollern-Hechingen
  • 08.08.1878 - 1881: Königlich Bayerischer General der Infanterie Ludwig von der Tann-Rathsamhausen [4]
  • 1886: Ludwig III., König von Bayern

Regimentschef:

  • 1859 von Gordon
  • 1865 von Massow
  • 1867 v. Burghoff
  • 1870 von Flotow
  • 1874 von Hillner
  • 1877 v. Schorlemmer
  • 1882 von Möller
  • 1887 v. Carlowitz
  • 1889 Röstel
  • 1891 Frhr. v. Poser und Groß Rädlitz
  • 1894 von Brunn
  • 1897 von Voß
  • 1898 von Busse
  • 1899 Hedicke
  • 1903 Sabarth

Literatur

  • Gerhard Loosch: "Das Königl. preuß. Infanterie Regiment König Ludwig III. von Bayern (2. Niederschl.) Nr. 47 im Weltkrieg 1914-1918 und im Grenzschutz 1919", Aus Deutschlands großer Zeit BD. 34, Zeulenroda 1932, Sporn Verlag, 598 Seiten.
  • Wilhelm von Voß: "Das 2. Niederschlesische Infanterie-Regiment Nr. 47 (1860 bis 1910).", Berlin 1910, Verlag von R. Eisenschmidt, 426 Seiten.
  • "Musketiere vom ... IR47 bei Weißenburg am 4. August 1870" in: Ernst Leistner: "Soldatenerzählungen aus dem Feldzuge Deutschlands gegen Frankreich 1870 - 1871: Heldenthaten und Erlebnisse einzelner Soldaten von ihnen selbst erzählt. Neue Folge,2", Nicolaische Buchhandlung, 1871, Online
  • Rochlitz, Walter: "Die Tradition des ehem. 4. Lothringischen Infanterie-Regiments Nr. 136 führt Regts.-Stab, 1 und III Batl., auch 13. und 14. Komp des Infanterie-Regiments 47", Kyffhauser-Verlag, 1936?, 18 Seiten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. 2,0 2,1 2,2 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. Artikel Ludwig von der Tann-Rathsamhausen. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge