IR 143

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
4. Unter-Elsässisches Infanterie-Regiment Nr.143
Dieses Regiment ist das 4. der Infanterie-Regimenter aus dem Bezirk Unter-Elsaß des Reichslandes Elsaß-Lothringen, und das 143. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

1.2.1890

Garnison 1914

  • St., I., II. : Straßburg i.E.
  • III. : Mutzig

Unterstellung 1890-1914

1890-1914:

Unterstellung 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]

Formationsgeschichte

  • Durch AKO am 01.02.1890 aus den IV. Bataillon der Regimenter Nr.17 und Nr.80 und Nr.83 wurden (I. bzw. II. Btl.) am 1.4.1890 vereinigt.
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-) Bataillons.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bataillons an Regt. Nr.172.
  • 02.08.1914 [2] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 1915: Dem II. Bataillon ist der Feld-Maschinengewehr-Zug Nr. 107 zugeteilt. [3]
  • 01.09.1918 [4] [1]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 30.

Ersatz-Truppenteile zum 1. Weltkrieg

  • 1. Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 143 in Straßburg.
  • 2. Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 143 in Oberehnheim (am 28.11.1917 aufgelöst.)

Standorte

  • 1890: Strassburg i. E., Kehl
  • 1897: Strassburg i. E., daneben seit 1898 Mutzig

Namensgebung

  • 01.02.1890: Infanterie-Regiment Nr. 143
  • 27.01.1902: 4. Unter-Elsässisches Infanterie-Regiment Nr. 143

Uniformen

  • Bunter-Rock: rote brandenburgische Ärmelaufschläge mit blauer Paspel, rote Schulterstücke und gelbe Ziffern, gelber Linien-Adler.

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

Regimentschefs, -kommandeure

  • ab, von - bis Regimentschef: Name
  • 1907 - 1911 Regimentskommandeur: Georg Fuchs

Literatur

Albert Buddecke, "Das Infanterie-Regiment Nr. 143. Geschichte seiner Stammtruppentheile und vaterländische Geschichte." 77 Seiten, Berlin, Mittler und Sohn 1896.


Hans Bossert, Fritz Rust, (Hrsg.): "Das 4. Unter-Elsässische Infanterie-Regiment Nr. 143 in Frieden und im Weltkrieg". Band I & II. Bearbeitet im Auftrag des Bundes ehem. (Deutsche Tat im Weltkrieg 1914/1918. Geschichten der Kämpfe deutscher Truppen; Band 54 & 71). Verlag Bernard & Graefe 1935 & 1938, Berlin. Band I: 278 Seiten, Band II: 574 Seiten., zahlr. Abb, Karten, Tabellen. 3 Faltkarten (Umgebung von Verdun, Champagne, Somme-Gebiet).


Ehrentafel des 4. Unter-Elsässischen Infanterie-Regiments 143 (1914-1918), Hersfeld 1920, Höhlsche Buchdruckerei, 224 Seiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  2. 2,0 2,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Qu.: S. 6391 der pr. Verlustliste Nr. 225 vom 17.05.1915
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge