IR 42

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918
Infanterie-Regiment Prinz Moritz von Anhalt-Dessau
(5. Pommersches) Nr. 42
Es ist nach Prinz Moritz von Anhalt-Dessau benannt.
Dieses Regiment ist das 5. der Infanterie-Regimenter aus der Provinz Pommern, und das 42. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

5.5.1860

Garnison 1914

  • St., I. II. : Stralsund
  • III. : Greifswald

Unterstellung 1860-1914

1860-1869:

1871-1886:

1886-1907:

1908-1914:

Unterstellung 1914-1918

Formationsgeschichte

  • Durch AKO 5.5.1860 als 2. komb. Infanterie-Regiment aus den drei Landwehr-Stamm-Bataillonen Stettin, Stralsund, Anklam des 2. Landwehr-Rgts. (wurden I. bzw. II. und Füsilier-Bataillon.
  • 27.09.1866: Abgabe der 11., 13., 14. Komp. an Inft.-Rgt. Nr.75.
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-)Bataillons.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bataillons an Inft.-Rgt. Nr.148.
  • 02.08.1914 [2] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 01.09.1918 [4] [1]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 428.

Ersatz-Truppenteile zum 1. Weltkrieg [1]

  • 1. Ersatz-Bataillon Inf.-Rgt. Nr.42 aufgestellt in Stralsund
  • 2. Ersatz-Bataillon Inf.-Rgt. Nr.42 aufgestellt in Stralsund.

Standorte

  • 1860: Stralsund (daneben 1860-1864 Stettin, 1864-1871 Swinemünde).
  • 1871: Metz
  • 1886: Stralsund , Greifswald

Namensgebung

  • 05.05.1860: 2. komb. Infanterie-Regiment
  • 04.07.1860: 5. Pommersches Infanterie-Regiment Nr. 42
  • 27.01.1889: Infanterie-Regiment Prinz Moritz von Anhalt-Dessau (5. Pommersches) Nr. 42

Uniformen

  • Bunter-Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge, weisse Schulterstücke mit roten Ziffern, gelber Linien-Adler.

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1866 gegen Österreich: (3. Inf.-Div., II. Armeekorps)
  • 1870/71 gegen Frankreich: (3. Inf.-Div., II. Armeekorps)
  • 1914/18: siehe Gefechtschronik der 3. Division.

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentskommandeure

  • 18.08.1859 - 08.05.1860: Major von Gayl
  • 08.05.1860 - 07.02.1863: Oberst von Gordon
  • 10.02.1863 - 30.10.1866: Oberst von Borcke
  • 30.10.1866 - 01.08.1871: Oberst von dem Knesebeck
  • 01.08.1871 - 15.10.1874: Oberst von Berger
  • 15.10.1874 - 18.05.1876: Oberst von Giese
  • 18.05.1876 - 02.09.1882: Oberst von Woisberg
  • 02.09.1882 - 12.03.1886: Oberst Freiherr von dem Busche-Haddenhausen
  • 16.03.1886 - 22.05.1889: Oberst von Fiedler
  • 22.05.1889 - 17.04.1890: Oberst von Funck
  • 17.04.1890 - 19.12.1893: Oberst von Schwedler
  • 19.12.1893 - 22.03.1897: Oberst von Roques
  • 22.03.1897 - 10.09.1898: Oberst Spohr
  • 10.09.1898 - 29.03.1900: Oberst Menzel
  • 29.03.1900: Oberst von dem Borne
  • 1903 - 1907: Oberst Oskar John von Freyend

Literatur

  • Hanns Mayer: "Geschichte des Infanterie-Regiments Prinz Moritz von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42 während des Krieges 1914/18", Erinnerungsblätter deutscher Regimenter Bd. 203, Oldenburg i.O. 1927, Stalling, 387 Seiten.
  • Eickhoff: "Geschichte des Infanterie-Regiments Prinz Moritz von Anhalt-Dessau (5. Pommersches) Nr. 42 vom Tage seiner Gründung bis zum Jahre 1900", Berlin, E.S. Mittler, 1900, 390 Seiten. (Digitalisat)

Weblinks

Uniform-Rock vom IR42: http://www.dhm.de/ausstellungen/lebensstationen/1_104.htm

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  2. 2,0 2,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge